ZurückCOM_SIMPLECALENDAR_PRINTvCal/iCal
Datum:
06.02.2018  STATUS
Ort:
bundesweit/weltweit

Im Februar 2003 organisierte das Inter-African Committee (IAC) in Addis Abeba eine internationale Konferenz unter dem Motto "Null-Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung". Ziel war es, die bereits begonnene Kampagne gegen weibliche Genitalverstümmelung (Female Genital Mutilation, kurz FGM) weiter voran zu bringen und zu beschleunigen. First Ladies aus vier afrikanischen Ländern, MinisterInnen, RepräsentantInnen der Vereinten Nationen und der Afrikanischen Union waren anwesend. Darüber hinaus nahmen viele Menschen aus 40 Nationen, die sich an der Basis gegen FGM engagieren, an der Konferenz teil. Seit dieser Konferenz ist der 6. Februar der Internationale Tag "Null-Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung", an dem weltweit und auch in Deutschland Aktionen stattfinden.

TERRE DES FEMMES setzt sich seit Jahren gegen weibliche Genitalverstümmelung ein und organisierte in den vergangenen Jahren vielfältige Aktionen an und rund um diesen internationalen Tag.

2017: Büchertischaktion zum Thema weibliche Genitalverstümmelung

2016: Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung – Macht mit!

2015: TERRE DES FEMMES Büchertischaktion

2014: TERRE DES FEMMES Büchertischaktion

2013: 10 Jahre internationaler Tag „Null Toleranz gegen Genitalverstümmelung“


Weitere Aktionen zum Internationalen Tag "Null-Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung" in der Chronik