Bundesweite Büchertischaktion zum Internationalen Tag „Null Toleranz gegenüber weibliche Genitalverstümmelung“

MailingTitelbild

„Unser Weg erfordert Mut. Doch am Ende teilen wir ein Glück.“
Waris Dirie („Wüstenblume“) über Ntailan Lolkokis „Die Flügel des Schmetterlings“

TERRE DES FEMMES initiiert jährlich zum 06. Februar anlässlich des Internationalen Tages „Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung“ eine deutschlandweite Büchertischaktion zum Thema FGM (engl. Female Genital Mutilation). Da der 06. Februar 2022 dieses Jahr auf einen Sonntag fällt, findet die geplante Büchertischaktion in Buchhandlungen und Büchereien im Zeitraum vom 02. bis zum 05. Februar 2022 statt.

Zu Gast haben wir am 06. Februar 2022 die Autorin Ntailan Lolkoki, die gemeinsam mit TERRE DES FEMMES auf unserem Instagram-Kanal eine Lesung mit Gespräch aus ihrem Buch „Flügel für den Schmetterling: Der Tag, an dem mein Leben neu begann“ (Knaur Verlag) veranstaltet. Die Autorin steht auch für weitere Online-Veranstaltungen zur Verfügung.

Fakten über weibliche Genitalverstümmelung

70.218Laut der letzten Dunkelzifferstatistik 2020 von TERRE DES FEMMES leben in Deutschland 74.899 von weiblicher Genitalverstümmelung betroffene Mädchen und Frauen und rund 20.000 Mädchen in Deutschland sind gefährdet. Gemäß UNICEF sind weltweit  derzeit mindestens 200 Millionen Mädchen und Frauen von FGM betroffen. Weitere vier Millionen Mädchen gelten als gefährdet. Die Zahlen könnten alarmierender nicht sein. Was viele nicht wissen ist, dass in Deutschland die Durchführung von weiblicher Genitalverstümmelung eine Straftat ist, die mit bis zu 15 Jahren Haft geahndet wird - auch dann, wenn die schädliche Praktik im Ausland durchgeführt wird. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Betroffenen oder von FGM bedrohten Mädchen und Frauen Maßnahmen an die Hand gegeben werden, wie zum Beispiel, den Schutzbrief der Bundesregierung auf Reisen mit sich zu führen. Um weibliche Genitalverstümmelung zu enttabuisieren und diese schwere Menschenrechtsverletzung zu beseitigen, benötigt es fundiertes Wissen zu den gesundheitlichen, psychischen und sozialen Konsequenzen sowie zur rechtlichen Situation. Erst wenn die Gesellschaft aufgeklärt ist, kann FGM nachhaltig überwunden werden.

Wie Sie mitmachen können

BuchFGMMachen Sie die nächstgelegene Buchhandlung oder Bücherei auf den Aktionstag aufmerksam, erkundigen Sie sich über Veranstaltungsmöglichkeiten und bereiten Sie vor Ort Ihren eigenen Büchertisch vor. Alles, was Sie dazu brauchen, ist diese Bücherliste zum Thema FGM mit Buchvorschlägen und Tipps, einen Schautisch oder Aufsteller sowie Flyer und andere Materialien für die Aufklärungsarbeit. In diesem Jahr bietet TDF zum Beispiel ein neues Comic-Plakat an, in dem die Situation für bedrohte Mädchen in Deutschland thematisiert wird und Beratungsmöglichkeiten genannt werden.

 

 

 

BüchertischaktionFachbuch-Tipp zum Thema: Uwe Fritschen, Cornelia Strunz, Roland Scherer (Hg.): "Female Genital Mutilation" (Verlag De Gruyter)

ExpertInnen liefern Strategien für den Umgang mit FGM-Patientinnen und geben einen Überblick über  geburtshilfliche Aspekte und rekonstruktive Verfahren und gehen auch u.a. auf Aspekte zur psychologischen und juristischen Beratung ein.
Zum Buch im TDF-Shop

Kostenlose Materialien für das Aktionspaket (Flyer, Plakat) zum Büchertisch können Sie gerne bei uns bestellen.
Bitte schreiben Sie dafür eine Mail an vertrieb@frauenrechte.de (Stichwort: Aktionspaket Büchertisch FGM).

 

 

ButtonsfürSHOPAußerdem bieten wir ein "Feminismus Starter-Kit“ zum Thema weibliche Genitalverstümmelung an. Neben dem feministischen Aufklärungsbuch "Viva la Vagina" von Nina Brockmann und Ellen Støkken Dahl (S. Fischer Verlag) sind darin Broschüren und eine praktische TERRE DES FEMMES-Stofftasche enthalten.
Das Feminismus Starter-Kit können Sie hier bestellen.

Wir freuen uns, wenn Sie gemeinsam mit TERRE DES FEMMES ein Zeichen gegen weibliche Genitalverstümmelung setzen. Lassen Sie uns auch gerne ein Foto Ihrer Aktion zur Veröffentlichung zukommen!