Neue Partnerorganisation in Indien – BHUMIKA, Anlaufstelle für Frauen in Not

Das Team von BHUMIKA. Foto: © ASW Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V.Das Team von BHUMIKA.
Foto: © ASW Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V.
Der schreckliche Vergewaltigungsfall einer indischen Studentin im Dezember 2012 hat nicht nur Neu-Delhi, sondern weltweite massive Proteste ausgelöst. TERRE DES FEMMES setzt sich für Frauen in Indien ein. Unsere neue Partnerorganisation BHUMIKA kämpft für die Rechte von Frauen und betreibt eine Telefon-Hotline, bei der Mädchen und Frauen in Not Hilfe finden. Denn Gewalt gegen Frauen ist in Indien ein weit verbreitetes Problem.

Ab Januar 2016 unterstützt TERRE DES FEMMES die Frauenrechtsorganisation BHUMIKA im südindischen Hyderabad. BHUMIKA unterhält ein Hilfe-Telefon für Frauen und Mädchen, die von Gewalt betroffen sind. Bei Frühverheiratung, Eheproblemen, häuslicher Gewalt und anderen Notlagen leisten die Mitarbeiterinnen erste Beratung und klären sie über ihre Rechte auf. In schwerwiegenden Fällen garantiert BHUMIKA eine längerfristige Betreuung.

Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit von BHUMIKA ist die Organisation von Seminaren für Polizei, Justiz und Universitäten um sie für das Thema Frauenrechte zu sensibilisieren. Außerdem ist BHUMIKA mit Lobbyarbeit auf politischer Ebene aktiv, um den Druck auf die Regierung zu erhöhen, sich gezielter für den Gewaltschutz von Frauen und Mädchen einzusetzen. „Auf dem Papier existieren zwar Gesetze zum Schutze der Frauen, in der Realität werden diese jedoch kaum umgesetzt“, beklagt die Gründerin und Koordinatorin von BHUMIKA, Kondaveeti Satyavati.

Ein Sticker macht auf die Helpline von BHUMIKA aufmerksam. Foto: © ASW Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V.Ein Sticker macht auf die Helpline von BHUMIKA aufmerksam.
Foto: © ASW Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V.
Gewalt gegen Frauen ist in Indien nach wie vor ein weit verbreitetes Problem. Immer wieder sorgen Fälle, wie der einer tödlichen Vergewaltigung einer indischen Studentin im Dezember 2012, weltweit für Schlagzeilen. Damals hatten sechs Männer eine junge Frau in einem Bus mehrfach vergewaltigt und misshandelt. Zwei Wochen später erlag sie ihren schweren Verletzungen. Seit dem steht Indien massiv im Fokus der Öffentlichkeit, insbesondere was Gewalt gegen Frauen anbelangt. 52% der Frauen zwischen 18 und 49 Jahren, so eine Studie des International Center for Research on Women und des Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen aus dem Jahr 2014, haben demnach schon einmal in ihrem Leben Gewalt erfahren.

Dass der Bedarf an Hilfsangeboten für gewaltbetroffene Frauen groß ist, zeigen auch die hohen Anruferzahlen bei der Telefon-Hotline. Circa 15 bis 20 Anruferinnen, hauptsächlich aus dem Raum Hyderabad, wenden sich pro Tag an die telefonische Beratung von BHUMIKA. TERRE DES FEMMES unterstützt BHUMIKA in Kooperation mit der Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e. V. (ASW).

Werden auch Sie aktiv und unterstützen unsere Kooperation BHUMIKA, Indien mit Ihrer Spende!

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.