Offene Briefe

Stellungnahme zu dem Artikel „Feministischer Kampftag: Kämpft ihr eigentlich mit uns?“ von Lee Jansen, Edition F vom 8.3.2021

Folgende Stellungnahme wurde mit Bitte um Veröffentlichung an die Chefredaktion von Edition F am 17. März 2021 gesendet. Die Bitte wurde von der Chefredaktion von Edition F abgelehnt.

Der folgende Text ist eine Gegendarstellung zum Beitrag von Lee Jansen, der in Edition F am 8.3.2021 auf der Startseite veröffentlicht wurde.

Der Text nimmt zu Beginn die „nicht-sexarbeitenden cis-Feministinnen“ in die Pflicht, und zwar mit einer polemischen Rhetorik, bei der in einem Nebensatz gleich vier ungeheuerliche, unbelegte und falsche Vorwürfe gegen TERRE DES FEMMES e.V. erhoben werden:

„Habt ihr protestiert und gefordert, dass „Terre des Femmes“, eine Organisation, bei der anti-muslimische, rassistische, trans*- und sexarbeitsfeindliche Positionen an der Tagesordnung sind, aus dem Bündnis ausgeschlossen wird?“

Eine solch grobe Fahrlässigkeit in der journalistischen Ausführung, wie sie sich hier zeigt, ist inakzeptabel. Grobe Verallgemeinerungen zu gleich mehreren Themen werden nonchalant in einen großen Topf geworfen und bleiben dann ohne weitere Belege oder Erläuterung stehen.

Doch Behauptungen sind weder eine Meinung, noch werden sie zu Tatsachen, wenn man sie oft wiederholt.

Weiterlesen ...

Stellungnahme zur Kolumne von Sibel Schick

Schubladendenken statt Journalismus

Dieser Beitrag zur Arbeit von TERRE DES FEMMES ist eine Richtigstellung und Reaktion auf die Meinungskolumne von Sibel Schick. Frau Schick veröffentlichte ihre Meinung, kaum getarnt als Journalismus in der Zeitung nd.Der Tag , und steckte, damit sich die Mühe lohnt, die Arbeit von TERRE DES FEMMES in gleich zwei Schubladen: Die des Rassismus und die der Transfeindlichkeit. Vereinfachungen und Schubladendenken sind aber keine Meinung und noch weniger Journalismus.

TERRE DES FEMMES setzt sich seit fast 40 Jahren dafür ein, dass Mädchen und Frauen ein gleichberechtigtes, selbstbestimmtes und freies Leben ermöglicht wird. Wir sind ein demokratischer Menschenrechtsverein, der die Gleichstellung aller Menschen anstrebt. Als größte Frauenrechtsorganisation Deutschlands setzen wir uns gegen alle Diskriminierungen ein, die Mädchen und Frauen aufgrund ihres weiblichen Geschlechts erfahren. Unser Einsatz gilt dem Schutz von Mädchen und Frauen vor Zwangsverheiratungen und Frühehen, weiblicher Genitalverstümmelung, Frauenhandel, Prostitution, häusliche und sexualisierte Gewalt.

Weiterlesen ...

Offener Brief von TERRE DES FEMMES an den Regierenden Bürgermeister Michael Müller: Kämpfen Sie für das Berliner Neutralitätsgesetz!

Offener Brief von TERRE DES FEMMES an den Deutschen Ethikrat: Kritik an der Besetzung des Deutschen Ethikrates. Nur ein Mitglied von aktuell 24 setzt sich für konfessionsfreie Menschen ein.

TERRE DES FEMMES – Menschenrechte für die Frau e.V. bewertet die Neubesetzung des Deutschen Ethikrates kritisch.

Weiterlesen ...

Stellungnahme zur Unterzeichnung des Offenen Briefes an PolitikerInnen zur Frage der Konversionstherapie bei Mädchen von Godula Kosack, Vorstandsvorsitzende von TERRE DES FEMMES, und Inge Bell, stellvertretende Vorstandsvorsitzende

Stellungnahme von TERRE DES FEMMES zum Schutz von geflüchteten lesbischen Frauen: Solidarität mit lesbischen Geflüchteten

Stellungnahme von TERRE DES FEMMES zum offenen Brief an die Mitglieder des deutschen Bundestages vom 26.04.2020

Offener Brief von TERRE DES FEMMES an die Bundesregierung: Was ist ein Mädchenleben wert? Retten Sie von Gewalt, Vergewaltigung und Zwangsverheiratung bedrohte Mädchen aus den griechischen Lagern!

Stellungnahme von TERRE DES FEMMES zum Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über die Hochschulen und das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (Hochschulgesetz – HSG)

Öffentliche Stellungnahme von TERRE DES FEMMES – Menschenrechte für die Frau e.V. zur Notwendigkeit von Kritik an Weltanschauungen und Religionen

Offener Brief von TERRE DES FEMMES an die Bundesregierung: Stoppen Sie jetzt die militärische Operation der Türkei in Syrien!

Offener Brief von TERRE DES FEMMES – Menschenrechte für die Frau e.V. zur Antirassismus-Konferenz "Solidarität ist unteilbar" der Bundestagsfraktion DIE LINKE am 01.03.19

„TERRE DES FEMMES fordert ein Kopftuchverbot für Mädchen unter 18 Jahren“ - Offener Brief zur Pressemeldung vom 24. August 2018 des Verbandes binationaler Familien und Partnerschaften der Landesgeschäftsstelle NRW

Stellungnahme von TERRE DES FEMMES – Menschenrechte für die Frau e.V. zur Position von TERRE DES FEMMES Schweiz „Sexarbeit ist Arbeit“