Auftakt der Kampagne „Mein Körper – Unversehrt und Selbstbestimmt“

v.l.n.r: Brian Thomas, Charlotte Weil, Victor Schiering, Seyran Ates, Holger Edmaier und Katharina Vater. Foto: © Martin Funckv.l.n.r: Brian Thomas, Charlotte Weil, Victor Schiering, Seyran Ates, Holger Edmaier und Katharina Vater. Foto: © Martin Funck

Für den Start der Sensibilisierungs- und Aufklärungskampagne „Mein Körper – Unversehrt und Selbstbestimmt“ wurde am 07.05.2019, dem weltweiten Tag für genitale Selbstbestimmung, eine Pressekonferenz mit Podiumsdiskussion im Haus der Demokratie und Menschenrechte in Berlin veranstaltet. TERRE DES FEMMES, MOGiS e.V. und Projekt 100% MENSCH luden Presse und Öffentlichkeit ein, um über die Inhalte ihrer neuen gemeinsamen Kampagne zu sprechen. Die Kampagne setzt sich gegen jegliche Art der Genitalverstümmelung an Kindern ein und möchte die Gesellschaft verstärkt für das Thema sensibilisieren.

Weibliche Genitalverstümmelung (FGM) sowie Vorhautamputationen am männlichen Genital (MGM) und genitalzwangszuweisende Operationen an intersexuellen Kindern, verletzen das Recht des Kindes auf körperliche Unversehrtheit. Das Podium war besetzt mit Charlotte Weil (Referentin zu FGM, TERRE DES FEMMES), Victor Schiering (MOGiS e.V.), Holger Edmaier (Projekt 100% MENSCH), Katharina Vater (InTra-Beratung bei Projekt 100% MENSCH) und Seyran Ateş (Rechtsanwältin und Gründerin der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee).

Foto: © Martin FunckFoto: © Martin FunckAlle PodiumsteilnehmerInnen sowie die eingeladene Presse und BesucherInnen führten eine angeregte Diskussion über Genitalverstümmelung und genitale Selbstbestimmung. Auch wurden Sichtweisen auf geschlechtliche Identität erläutert und ausgetauscht, was gerade in Hinblick auf Genitalverstümmelungen an transsexuellen Kindern irreversible Auswirkungen haben kann. Moderiert wurde die Veranstaltung von Brian Thomas, der hauptberuflich bei der Deutschen Welle in Berlin tätig ist. Weitere Gäste, die in die Diskussion eingebunden wurden, waren Dr. Lissa Masumbuku (Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie), Dr. Ulrich Fegeler (Kinder- und Jugendarzt), sowie Fatou Diatta „SisterFa“ (Aktivistin und Musikerin) und Muhamet (Aktivist gegen MGM).

Die Pressekonferenz diente als Auftaktveranstaltung für die einjährige Kampagne der drei Organisationen und wird zudem über diesen Zeitraum von der Marketingagentur GREY unterstützt. Für weitere Informationen, besuchen Sie unsere Kampagnenwebsite auf www.unversehrt.eu oder bestellen Sie sich den kostenlosen Kampagnenflyer über den TDF-Onlineshop.

 

Stand: 05/2019

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.