Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

07.05.2010: AIM-Gründerin Rugiatu Turay bekommt den Alice-Salomon-Award

Dieses Jahr hat die Gründerin der Frauenrechtsorganisation AIM (Amazonian Initiative Movement), Rugiatu Neneh Turay am 07.05.2010 den Alice-Salomon Award für Ihre Arbeit im Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung in Ihrem Heimatland Sierra Leone, verliehen bekommen.

Mit dem Alice-Salomon-Award ehrt die Alice-Salomon Hochschule Berlin Persönlichkeiten, die zur Emanzipation der Frauen und der Entwicklung der Sozialen Arbeit Herausragendes beigetragen haben und die im übertragenen Sinn das Werk Alice Salomons unter heutigen Bedingungen weiterführen und verstärken.
Die bisherigen Preisträgerinnen sind: Alice Shalvi (Israel), Fadéla Amara (Frankreich), Barbara Lochbihler (Deutschland).

Rugiatu Turay kämpft gegen Genitalverstümmelung von Mädchen in Sierra Leone, eines der ärmsten Länder weltweit, in dem 90% der Mädchen und Frauen von Genitalverstümmelung betroffen sind, weshalb die geschätzt 50.000 Beschneiderinnen sehr mächtig sind.

Rugiatu Turay setzt sich mit AIM für die Bildung von Frauen und Mädchen ein:
In Zusammenarbeit mit Schulen, religiösen Führern und traditionellen Leitern organisieren sie Workshops, Aufklärungsveranstaltungen und Theaterstücke. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von AIM arbeiten mit den Eltern und bieten unter anderem auch alternative Berufsausbildungen für Beschneiderinnen an. "Das ist wichtig, weil sie viel Macht haben. AIM hat 40 ehemalige Beschneiderinnen in die St-Joseph-Berufsschule geschickt, wo sie lesen und schreiben lernten und an Landwirtschaftskursen teilnahmen. Nach Abschluss der sechsmonatigen Berufsausbildung sprachen sie sich öffentlich gegen die weibliche Genitalverstümmelung aus.", so Rugiatu Neneh Turay.

Seit 2009 fördert TERRE DES FEMMES AIM und unterstützt die Organisation aktuell beim Bau eines Schutzhauses für Mädchen, die wegen drohender Genitalverstümmelung aus ihren Familien fliehen.

TERRE DES FEMMES gratuliert Rugiatu Turay zum Alice-Salomon-Award und wünscht ihr weiterhin viel Kraft und Gelingen bei ihrer wichtigen Arbeit.

Die Rektorin der Alice-Salomon-Hochschule Frau Prof. Dr. Theda  Borde mit der Preisträgerin Rugiatu Turay
Die Rektorin der Alice-Salomon-Hochschule Frau Prof. Dr. Theda Borde mit der Preisträgerin Rugiatu Turay