Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

„Schnitt in die Seele“ - Neuauflage erscheint im Oktober

Der Sammelband „Schnitt in die Seele. Weibliche Genitalverstümmelung – Eine fundamentale Menschenrechtsverletzung“, der erstmals 2003 von TERRE DES FEMMES herausgegeben und vom Mabuse-Verlag veröffentlicht wurde, wird im Oktober 2015 als Neuauflage erscheinen.

In den insgesamt 25 Beiträgen von AutorInnen aus zehn Ländern wird das Thema FGM umfassend dargestellt. In der Neuauflage wurden neun Beiträge erneuert und Inhalte aktualisiert und zwei Beiträge ersetzt. Neue Informationen und Beiträge gibt es unter anderem zu weiblicher Genitalverstümmelung in Indonesien und Sierra Leone.

Im ersten Kapitel geht es um Daten und Fakten, im zweiten um persönliche Erfahrungen, im dritten Kapitel werden verschiedene Aktionen und Projekte vorgestellt, wie zum Beispiel das Projekt Bangr Nooma in Burkina Faso und Amazonian Initiative Amovement (AIM) in Sierra Leone, im vierten Kapitel werden die rechtlichen Grundlagen thematisiert und im letzten Kapitel finden Leserinnen und Leser Informationen zu Unterstützung und Beratung.

TERRE DES FEMMES ist nicht nur Herausgeberin des Buches, sondern hat auch mehrere eigene Beiträgen gestaltet. Die offizielle Vorstellung der Neuauflage von „Schnitt in die Seele“ findet am 14. Oktober 2015 auf der Frankfurter Buchmesse in Kooperation mit dem Mabuse Verlag statt. Um 10.00 Uhr werden Katharina Kunze (FGM-Expertin und Mitfrau bei TERRE DES FEMMES) und Basilisa Dengen (Watch Indonesia, eine in Berlin angesiedelte Nichtregierungsorganisation die sich für Demokratie, Menschenrechte und Umweltschutz in Indonesien einsetzt) auf der Leseinsel unabhängiger Verlage in Halle 4.1 (Literatur und Sachbuch) den Artikel über Frauenrechtsverletzungen und weibliche Genitalverstümmelung in Indonesien aus dem neuen Sammelband „Schnitt in die Seele“ vorstellen.