Große Kundgebung in Berlin gegen sexistische Werbung

Am 01.09.2013 hat in Berlin die erste weltweite Demonstration gegen sexistische Werbung stattgefunden. Vor dem Brandenburger Tor protestierte TERRE DES FEMMES zusammen mit Pinkstinks e.V. und zahlreichen MusikerInnen gegen veraltete Rollenbilder und frauenfeindliche Darstellungen in der Werbung.  

Demo Sexism stinksAuf der knapp dreistündigen Veranstaltung wechselten sich die MusikerInnen Sookee, Bernadette La Hengst, Doctorella und Dirk von Lowtzow ab mit teilweise kämpferischen Wortbeiträgen u.a. von der Kampagne #Aufschrei, dem Missy Magazine, dem bff, TERRE DES FEMMES und Pinkstinks, den Organisatorinnen der Kundgebung.

TERRE DES FEMMES arbeitet seit einem Jahr verstärkt zum Thema frauenfeindliche Werbung und bietet unter www.frauenrechte.de/werbung Argumente und Material, um gegen frauenfeindliche Werbung zu protestieren. Der Protest beim Deutschen Werberat ist leider häufig nicht erfolgreich, weil der Werberat meistens im Sinne der Unternehmen entscheidet. Aus diesem Grund unterstützt TERRE DES FEMMES die Petition von Pinkstinks ‚Gegen sexuelle Verfügbarkeit in der Außenwerbung: Kinderschutz jetzt!’, die am 02.09.2013 in der Heinrich-Böll-Stiftung dem Werberat übergeben wurde.

 

 

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.