ZurückCOM_SIMPLECALENDAR_PRINTvCal/iCal
Datum:
26.04.2014
Veranstaltungsort:
Kläre-Bloch-Platz, 14059 Berlin-Charlottenburg
Ort:
Berlin
VeranstalterInnen:
Fair-Trade-Town Charlottenburg

Schmuck des Projektes MIRIAM, Nicaragua

Auf dem Fairtrade-Frühstück stellt TERRE DES FEMMES die Kooperation mit dem Projekt MIRIAM aus Nicaragua vor, in dem Frauen für ein selbstbestimmtes Leben kämpfen und um ihre finanzielle Unabhängigkeit zu sichern, fairen Schmuck aus Naturmaterialien herstellen.

Charlottenburg-Wilmersdorf wurde 2011 als erster Berliner Bezirk mit dem Titel "Fairtrade Town" ausgezeichnet. Anlässlich der Kampagne veranstaltet der Bezirk am 26. April 2014 ein öffentliches faires Frühstück.

Immer mehr Menschen engagieren sich mit dem Fairen Handel für ein menschenwürdiges Leben in Entwicklungs- und Schwellenländern. Fairer Handel steht für Selbstbestimmung und Unabhängigkeit. Wichtige Werte einer Gesellschaft, die für die meisten Frauen Nicaraguas eher Utopie als Lebensrealität sind. Gemeinsam mit der Frauenrechtsorganisation MIRIAM und TERRE DES FEMMES, versuchen die Frauen gegen eine, von scheinbar undurchdringlichen patriarchalen Strukturen geprägte Gesellschaft zu verändern.

Um ihre finanzielle Unabhängigkeit zu sichern, stellen die Frauen fairen Schmuck aus Naturmaterialien her, der in Nicaragua aber auch in Deutschland vertrieben wird.

Um 11.00 Uhr stehen die verschiedenen Akteure der Fairtrade-Town Kampagne für ein Gespräch mit den Frühstücksgästen auf dem Kläre-Bloch-Platz zur Verfügung, informieren rund um den Fairen Handel und bieten Fairtrade-Frühstücksprodukte zum Probieren an. Zu der kostenlosen Morgenmahlzeit sind alle BürgerInnen eingeladen, die sich informieren und vielleicht auch selbst für den fairen Handel engagieren wollen.

Logo Transparenzinitiative