Khawari, Sajjad

Khawari, Sajjad
© TERRE DES FEMMES

Mein Name ist Sajjad Khawari, ich bin 19 Jahre alt und ich komme aus dem Iran. Ich wohne seit fünf Jahren in Deutschland. Zurzeit besuche ich die Schule und mache mein Abitur.

Ich finde die Themen weibliche Genitalverstümmelung (Female Genital Mutilation/Cutting - FGM/C) und Kinder-, Früh- und Zwangsverheiratung (Child, Early and Forced Marriage - CEFM) sehr wichtig, da ich persönlich viele Menschen kenne, die von CEFM betroffen sind.  Ich weiß, dass sie dadurch traumatisiert wurden. CEFM hat negative Auswirkungen auf die betroffenen Personen und belastet sie sehr. Leider gibt es sehr viele Länder, in denen CEFM immer noch durchgeführt wird. Ich denke, dass wir als Männer dagegen kämpfen müssen, dass es keine Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männer in unseren Ländern gibt und dass Frauen nicht selber über ihre Zukunft entscheiden können. Deshalb finde ich es notwendig, mich für Frauenrechte einzusetzen. Die Frauen sind doch unsere Mütter, Schwestern, Cousinen und Freundinnen, warum sollen sie nicht die gleichen Rechte wie Männer haben? Sie sollen das Recht haben, zur Schule zu gehen und ihre Kindheit zu genießen, und nicht als Minderjährige verheiratet und dadurch traumatisiert zu werden. Wir sollten ihnen nicht schaden und sie nicht belasten, wenn wir sie wirklich lieben.

Ich wünsche mir für die Zukunft, dass schädliche Praktiken wie CEFM und FGM/C abgeschafft werden, dass Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern herrscht und Frauen selbstbestimmt über ihre Zukunft entscheiden können.