Volle Kraft voraus im „Men Standing Up for Gender Equality“ Projekt!

Brainstorming zur Verbindung zwischen FGM/C und CEFM. Foto: © TERRE DES FEMMES

Trotz Covid-19 geht die Arbeit im Projekt „Men Standing Up for Gender Equality“ weiter. Am 25. April, 16. Mai, 06. und 20. Juni 2020 fanden die nächsten Schulungen für die zwölf CHANGE Mediatoren statt. Hier fokussierten sich die Teilnehmer auf die Themen weibliche Genitalverstümmelung (Female Genital Mutilation/Cutting -FGM/C), Kinder-, Früh- und Zwangsverheiratung (Child, Early and Forced Marriage -CEFM) und die Verbindung zwischen FGM/C und CEFM.

Aufgrund von Covid-19 fand die Schulung zum Thema FGM/C am 25. April in Form eines Webinars statt. Am 16. Mai konnte sich die Gruppe dann endlich wieder persönlich sehen – wenn auch aufgrund des nötigen Sicherheitsabstands verteilt auf zwei Kleingruppen. In dieser Sitzung lernten die Teilnehmer auch Sonja Störmer kennen, die im Mai die Projektkoordination übernommen hat. Gemeinsam erarbeiteten sie Grundregeln für einen sicheren und vertrauensvollen Rahmen für die anstehende, gemeinsame Zeit.

Online-Seminar am 06.06.2020Online-Seminar am 06.06.2020. Foto: © TERRE DES FEMMESThematisch beschäftigten sich die Teilnehmer mit der Verbreitung, den Ursachen und Konsequenzen von CEFM. Außerdem arbeiteten sie heraus, welche Mythen es in Bezug auf dieses Thema gibt und welche Fakten diesen Mythen entgegenstehen. Am sechsten Juni wurde dann im Rahmen eines zusätzlichen Webinars die rechtliche Situation zu CEFM besprochen.

Die Schulung am 20. Juni beschäftigte sich mit der Verbindung zwischen FGM/C und CEFM. Zu häufig werden diese beiden Praktiken isoliert voneinander betrachtet. Allerdings wird FGM/C oftmals als „vorbereitende Maßnahme“ zu einer anschließenden Verheiratung durchgeführt. Zudem sind beide Praktiken nicht nur Formen geschlechtsspezifischer Gewalt, sondern stellen soziale Normen dar. Diese sind Ausdruck von patriarchalischen Strukturen, Geschlechterungleichheit und überholten Vorstellungen zu weiblicher Sexualität.

workshop-menstandingup-2020-1Angeregte Gespräche am 20.06.2020. © TERRE DES FEMMES

FGM/C und CEFM haben ähnliche Ursachen, Risikofaktoren und Konsequenzen. Auch effektive Ansätze zur Bekämpfung beider Praktiken gleichen sich. Das Projekt „Men Standing Up for Gender Equality“ möchte gemeinsam mit den CHANGE Mediatoren beide Praktiken langfristig in Unterkünften für Geflüchtete und migrantischen communitys überwinden.

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und bedanken uns bei den CHANGE Mediatoren!

 

Stand: 07/2020