Fachkonferenz zum Thema weibliche Genitalverstümmelung anlässlich des Null-Toleranz-Tags gegenüber FGM

Am Freitag, den 8. Februar 2019 fand eine Fachkonferenz zum Thema weibliche Genitalverstümmelung in Berlin statt. Die Veranstaltung war organisiert von dem deutschen INTEGRA-Netzwerk zur Überwindung weiblicher Genitalverstümmelung in Kooperation mit dem Deutschen Frauenring.

ReferentInnen waren Dr. med. Dan O’Dey, der über die eigens von ihm entwickelte OP-Methode zur Rekonstruktion verstümmelter Genitalien berichtete, Dr. jur. Anna-Lena Göttsche, die zum Thema promoviert hat und einen juristischen Input gab, Dr. med. Manuel Pina, der eine gynäkologische Praxis in Dakar (Senegal) führt und in West- und Zentralafrika zu FGM berät, sowie Dr. med. Rozhgar A. Saleem, die in Irak gegen die Praktik kämpft.   

Die ReferentInnen gaben Einblicke in ihre vielfältige Arbeit und weltweite Abschaffungsbemühungen von weiblicher Genitalverstümmelung. Während sich in Senegal der Kampf als sehr zäh erweist, konnten in Irak schon einige Erfolge und ein Rückgang der FGM-Prävalenz verzeichnet werden.

TERRE DES FEMMES-Referentin Charlotte Weil besuchte die Veranstaltung zusammen mit Praktikantin Johanna Araya und nutzte die Gelegenheit zum Austausch mit den internationalen ExpertInnen.

Stand 02/2019