Film-Matinée zeigt „Girl Rising“ am Internationalen Weltfrauentag

TERRE DES FEMMES e.V. und das Informationsbüro des Europäischen Parlaments haben am Internationalen Weltfrauentag, 8. März 2015, zur Filmvorführung von „Girl Rising“ eingeladen. Die zahlreichen Anmeldungen ließen schon im Vorfeld das rege Interesse an dem Film „Girl Rising“ mit dem Schwerpunkt - Mädchenbildung stärken! - erahnen. Am Sonntag kamen dann über 230 Gäste trotz strahlend blauem Himmel ins Berliner Kino Astor Film Lounge. Anfangs begrüßten der Leiter des Informationsbüros, Frank Piplat, und die Geschäftsführerin von TDF, Christa Stolle, die BesucherInnen im Kinosaal.

Frank Piplat und Christa Stolle bei der Begrüßung. Foto: © Melissa LiFrank Piplat und Christa Stolle bei der Begrüßung.
Foto: © Melissa Li

Bildung ist ein wichtiger Bestandteil für die Selbstverwirklichung und Selbstbestimmung von Mädchen. Spätestens durch Malala Yousafzai steht die Thematik im Fokus der Öffentlichkeit. Malala, selber erst 17 Jahre jung, ist eine Kinderrechtsaktivistin aus Pakistan, die sich für die Bildung von Mädchen einsetzt. Das Attentat der Taliban im Jahre 2012 hinderte sie nicht am weiteren Engagement für die Stärkung der Frauenrechte. Erst kürzlich wurde ihr der Friedensnobelpreis verliehen und Malala ist somit die jüngste Trägerin dieser Auszeichnung.

Der bekannte Regisseur Richard E. Robbins beleuchtet in seinem Film die große Bedeutung für die Stärkung der Mädchenbildung. Insbesondere die positive Wirkung auf die Entwicklung und Kräftigung der jungen Frauen wird verdeutlicht. „Girl Rising“ erzählt die Geschichte von neun jungen Frauen aus unterschiedlichen Teilen der Welt. In Haiti, Kambodscha, Nepal, Ägypten, Äthiopien, Indien, Peru, Sierra Leone und Afghanistan müssen sie sich großen Ungerechtigkeiten stellen: Die Spannbreite umfasste unter anderem Kindersklaverei, Zwangsheirat und sexuelle Gewalt. Beeindruckend wird gezeigt, wie sich die Mädchen durch das Streben nach Bildung und mit viel Mut aus ihren prekären Situationen befreien können. „Girl Rising“ ist ein berührender Film, der auch den regen Beifall der Kinogäste fand.

Nach dem Film fand eine spannende Podiumsdiskussion statt mit:

  • Wencke Loesener, ehrenamtliche Projektkoordinatorin Nicaragua, TERRE DES FEMMES e.V.
  • Karina Salinas Rodriguez, Vertreterin und Stipendiatin der Frauenrechtsorganisation MIRIAM, Nicaragua
  • Frank Piplat, Leiter des Informationsbüros des Europäischen Parlaments

Moderiert wurde die Diskussion von Alexander Winkscha, Fachplaner, Kompetenzcenter Bildung, Deutsche Gesellschaft für Zusammenarbeit (GIZ).

Podiumsdiskussion mit (v. l.) Alexander Winkscha, Wencke Loesener, Karina Salinas Rodriguez, Frank Piplat. Foto: © Melissa LiPodiumsdiskussion mit (v. l.) Alexander Winkscha, Wencke Loesener, Karina Salinas Rodriguez, Frank Piplat.
Foto: © Melissa Li

In der Diskussion ging es zunächst darum, den beeindruckenden Film „Girl Rising“ nachklingen zu lassen. Aber auch die TDF-Partnerorganisation MIRIAM und ihre Arbeit, das Engagement der EU für die Stärkung von jungen Frauen durch Bildung und die aktuelle Situation in Nicaragua hinsichtlich der Schulbildung konnten dargestellt werden. Mit Begeisterung haben wir festgestellt, dass die Mehrheit der ZuschauerInnen für die Diskussion geblieben ist und ihre Fragen und Anliegen aktiv eingebracht haben.

Im Anschluss daran gab es noch einen kleinen Empfang und die Möglichkeit, sich am Infotisch über TERRE DES FEMMES e.V. und die Frauenrechtsarbeit sowie das Informationsbüro des Europäischen Parlaments zu informieren. Interessante Gespräche, Kontakte und Austausch rund um das Thema Frauenrechte und insbesondere der Bildung von jungen Frauen fanden hier ihren Platz.

Wir bedanken uns beim Informationsbüro EU-Parlament für die Kooperation und bei allen Beteiligten für den durchweg gelungenen Internationalen Frauentag!

Mädchen, die Chance auf Schulbildung zu geben, verändert die Wirtschaftskraft
und das Sozialgefüge ganzer Länder und Gesellschaften.

Christa Stolle, Geschäftsführerin von TERRE DES FEMMES e.V.

Interessierte BesucherInnen am Infotisch. Foto: © Melissa Li Interessierte BesucherInnen am Infotisch.
Foto: © Melissa Li

 

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.