Social Media Awareness-Woche zum Thema "Kinderkopftuch"

© Florian Chefai (CC BY-ND 3.0 DE)

Mit der Petition "DEN KOPF FREI HABEN" fordert TERRE DES FEMMES eine gesetzliche Regelung des sogenannten „Kinderkopftuchs“ an öffentliche Bildungseinrichtungen für alle minderjährigen Mädchen. Für diese Position haben wir viel Zuspruch und Solidarität, aber auch Gegenwind erhalten. Auf unserem Instagram Kanal findet diese Woche (3.-9. August 2020) eine Awareness-Woche zum Thema "Kinderkopftuch" statt, in der wir auf Fragen, Anmerkungen und Kritik eingehen werden, um Klarheit über unsere Position und unsere Beweggründe dahinter zu schaffen. Dafür konnten wir zudem viele prominente Menschen wie Mina Ahadi gewinnen.

Am ersten Tag erklärten wir, welche Meinung wir vertreten und welche wir nicht vertreten. Wir haben unsere FollowerInnen animiniert, uns Fragen zuzuschicken, die wir in den kommenden Tagen beantworten wollten. Außerdem haben wir ein tolles Zitat von Dr. Necla Kelek, Soziologin und Vorstandsfrau von TERRE DES FEMMES, gepostet:

"In der Schule sollte Bildung im Vordergrund stehen - nicht die Religion."

Anschließend sind wir am zweiten Tag auf die Gründe eingegangen, wieso wir diese Petition gestartet haben, und welches Ziel wir damit verfolgen. Wir haben eine tolle Videobotschaft einer Betroffenen sowie Zitate von LehrerInnen und PädagogInnen und AktivistInnen geteilt. Am dritten Tag sind wir schließlich auch auf die Rassismusvorwürfe eingegangen, die uns durch diese Petition entgegen gekommen sind. Heute, am vierten Tag, haben wir unsere Antworten auf die Fragen unserer FollowerInnen vom ersten Tag geteilt. Den letzten Tag schließen wir mit einem Appell an unsere FollowerInnen ab.

Durch die Awareness-Woche konnten wir bereits viele neue UnterstützerInnen und Unterschriften für die Petition gewinnen.

Die gesamten Beiträge zu unserer Aufklärungswoche finden Sie auf Instagram in dem Story-Highlight #KOPFFREIHABEN.

Die Petition "DEN KOPF FREI HABEN" können Sie hier unterzeichnen.