Button: Du bist selbst betroffen?

Was kann ich tun, wenn ich selbst betroffen bin?

Befürchtest Du, gegen Deinen Willen verheiratet zu werden oder bist schon verheiratet worden? Dann ist es wichtig, dass Du mit jemanden außerhalb Deiner Familie sprichst und Dir Hilfe holst!

Vielleicht kannst Du eine Vertrauenslehrerin oder eine Schulsozialarbeiterin ansprechen. Gemeinsam könntet Ihr die nächsten Schritte besprechen und auch eine professionelle Beratungsstelle einschalten.

Oder Du kannst Dich auch zunächst einmal anonym beraten lassen. In ganz Deutschland gibt es spezialisierte Beratungsstellen, an die Du Dich wenden kannst. Sie beraten Dich kostenfrei und wenn Du willst auch anonym. Du kannst dort anrufen oder auch eine E-Mail schreiben.
Eine Übersicht über Beratungsstellen in ganz Deutschland 
(TERRE DES FEMMES bietet leider keine Beratung an)

Auf der Seite: stopchildmarriage.de kannst Du Dich über die Gesetzeslage zu Frühehen informieren.

Hilfe in akuten Notfällen

In akuten Notfällen wende Dich an den Jugendnotdienst Deiner Stadt, die Polizei oder das

Bundesweite Hilfetelefon: Tel. 08000 116 016,

die sind rund um die Uhr erreichbar und beraten Dich auch anonym.

Das Jugendamt oder der Jugendnotdienst können Dich, wenn Du in Gefahr bist, an einem sicheren Ort unterbringen.

 

Ist eine Heirat im Ausland geplant oder Du befürchtest, im Ausland verheiratet zu werden?

Fahre auf keinen Fall mit, auch nicht, wenn Du denkst, Du kannst vor Ort immer noch „Nein“ sagen. Denn häufig wird Dir dann Dein Handy, Geld und Pass weggenommen, die Möglichkeiten, nach Deutschland zurückzukehren sind oft sehr eingeschränkt, manchmal sogar unmöglich. Daher hol Dir rechtzeitig Hilfe bei einer Vertrauensperson, einer Beratungsstelle oder dem Jugendamt. Solltest Du eingesperrt sein und zum Flughafen gebracht werden, kannst Du auch dort noch die Sicherheitsbeamten ansprechen und um Hilfe bitten!

Dein Recht

Kein Mensch hat das Recht, einen anderen zu zwingen, zu heiraten, auch nicht Deine Eltern oder Menschen aus Deiner Familie!

Eine Zwangsverheiratung ist in Deutschland verboten, auch dürfen Minderjährige nicht in einer religiösen oder traditionellen Zeremonie heiraten – auch dann nicht, wenn es angeblich freiwillig ist!

In einigen Fällen kann es sein, dass Du überredet oder überrumpelt wurdest, auch sind die Grenzen zwischen arrangierter Heirat und Zwangsheirat fließend.

Aber wichtig ist für Dich: Du alleine entscheidest – Es ist Dein Leben – Du musst mit dem Mann zusammenleben, nicht Deine Eltern! –

Daher: Hol Dir Hilfe!

Du kannst und Du darfst „Nein“ sagen! Gemeinsam mit einer anderen Person kannst Du eine Lösung finden, Du bist nicht alleine!