TERRE DES FEMMES begrüßt Unterschriftenübergabe gegen Sex-Handel mit Kindern und Jugendlichen

"Stoppt Sex-Handel mit Kindern und Jugendlichen"! 254.006 Menschen in Deutschland unterstützten mit ihrer Stimme die Kampagne von The Body Shop und dem internationalen Kinderrechtsbündnis ECPAT (End Child Prostitution, Child Pornography and the Trafficking of Children for Sexuel Purpose). Heute wurden die gesammelten Unterschriften an die Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger übergeben. TERRE DES FEMMES ist Mitglied des globalen Netzwerkes ECPAT.

"Ein deutliches Zeichen an die Bundesregierung, sich mehr für den Schutz von Kindern und Jugendlichen insbesondere von Mädchen einzusetzen" beurteilte die Bundesgeschäftsführerin von TERRE DES FEMMES, Christa Stolle, die Aktion. Laut einer Studie von der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) sind 98 Prozent der Betroffenen des Handels in die sexuelle Ausbeutung weiblich. Betroffen sind über eine Million Kinder und Jugendliche jährlich.

Die globale Kampagne von The Body Shop und ECPAT "Stoppt Sex-Handel mit Kindern und Jugendlichen"! startete 2009 und wird in 66 Ländern durchgeführt. TERRE DES FEMMES verbreitete die Aktion und rief ihre Mitglieder zur Unterschrift auf. Mehr als sieben Millionen Menschen in den teilnehmenden Ländern unterstützten die Kampagne mit ihrer Stimme. Die Unterschriften sollen am 29. September 2011 an die Vereinten Nationen überreicht werden.

Die Vorstandsvorsitzende von TERRE DES FEMMES Irmingard Schewe-Gerigk (Bildmitte) bei der Unterschriftenübergabe gegen Sex-Handel mit Kindern und Jugendlichen, Foto ©: Christa StolleDie Vorstandsvorsitzende von TERRE DES FEMMES
Irmingard Schewe-Gerigk (Bildmitte) bei der Unterschriftenübergabe gegen Sex-Handel mit Kindern und Jugendlichen,
Foto ©: Christa Stolle