Informationsquellen

TERRE DES FEMMES klärt über Frauenhandel auf
TERRE DES FEMMES klärt über Frauenhandel auf

Wir möchten Ihnen hier eine Übersicht über weitere Quellen für Informationen zum Thema Frauenhandel anbieten.

Im TERRE DES FEMMES-Online-Shop finden Sie verschiedene Materialen zum Thema Frauenhandel.

Links

Wir haben Ihnen eine Reihe von Surftipps (Links) zusammengestellt.
Sollte ein Link veraltet sein, zu andern Inhalten führen oder nicht mehr funktionieren, teilen Sie uns dies bitte mit webredaktion@frauenrechte.de. Vielen Dank!
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Downloads

Hier finden Sie eine Reihe von Publikationen zum Thema Frauenhandel, die Sie direkt im PDF-Format herunterladen können.


Publikationen ‚International'

International Labour Organization (ILO)
Actions against trafficking in human beings. Geneva, 2008.

LEFÖ / IBF
Qualitätsstandards einer Gefahrenanalyse und sicheren Rückkehr und Regintegration von Betroffenen des Menschenhandels. LEFÖ/IBF: Wien, 2011.

TERRE DES FEMMES
Gewalt gegen Frauen in Krisengebieten. Über den Zusammenhang von Soldaten und Zwangsprostitution In: Frauensolidarität 2/2009. Berlin, 2009.

UNICEF / UNHCR / OSCE ODIHR
Trafficking in human beings in South Eastern Europe. 2004 - Focus on Prevention in: Albania, Bosnia and Herzegovina, Bulgaria, Croatia, The former Yugolsav Republic of Macedonia, Moldova, Romania, Serbia and Montenegro, The UN Administered Province of Kosovo. UNDP: 2005.

United Nations Office on Drugs and Crime
Toolkit to combat trafficking in persons. Global programme against trafficking in human beings. United Nations: New York, 2006.

United Nations Office on Drugs and Crime
The appropiate legal responses to combating trafficking in persons. A handbook for Parlamentarians, 2008.

United Nations Office on Drugs and Crime
Human Trafficking. A crime that shames us all. An introduction to Human Trafficking: Vulnerability, Impact and Action, Background Paper. Wien, 2008.

United Nations Office on Drugs and Crime
Global Report on trafficking in persons. A crime that shames us all. Global Initiative to fight human trafficking. o. A., 2009.

U.S. Department of State Publication 11407, Office of the Under Secretary for Democracy and Global Affairs and Bureau of Public Affaires
Trafficking in Persons Report. Washington, 2007.

GAATW- Publikationen als Downloads und zu kaufen
Dokumente von verschiedenen Institutionen zum Thema Menschenhandel

 

nach oben

 

 

Publikationen ‚Europa'

Brunovskis, Anette; Surtees, Rebecca
Leaving the past behind? When victims of trafficking decline assistance. Fafo: Norwegen, 2007.

Buchholz, Eva
Trafficking of women and girls into sexual exploitation in EU-25: The impact of the Eastern enlargement of the European Union on Trafficking and Counter-Trafficking measures in the Baltic States. Magisterarbeit, 2006.

Bundeskriminalamt
Palermo-Protokoll und die Folgen. Bekämpfung des Menschenhandels zum Zweck sexueller Ausbeutung. Materialsammlung zu nationalen und internationalen eher strategisch ausgerichteten Aktivitäten. eBook: Wiesbaden, 2009.

Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Frauenhandel und Gewalt an Frauen im Migrationsprozess e.V. (KOK)
Werkvertrag EU-Osterweiterung: Rechtliche Situation der Opfer des Menschenhandels aus EU-Beitrittländern seit dem 1.05.2004, 2005.

Deutscher Frauenrat / KOK - Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Frauenhandel und Gewalt an Frauen im Migrationsprozess e.V.
Abpfiff: Schluss mit der Zwangsprostitution - Handbuch zur Kampagne anlässlich der Fußball-WM 2006. Berlin, 2006.

Eriksson, Marianne; Svensson, Eva-Britt
Sex slavery in our time. About an industry that wants to be clean. Swedish delegation of GUE/NGL. Schweden, 2006.

European NGOs Observatory on Trafficking, Exploitation and Slavery
Report on the implementation of anti-trafficking policies and interventions in the 27 EU member states from a human rights perspective (2008 and 2009). Litografica COM Soc. Coop. Capodarco di Fermo (FM): Italien, 2010.

Hanns Seidel Stiftung
Schwerpunktthema: Stopp dem Frauenhandel! Brennpunkt Osteuropa In: Politische Studien. Heft Nr. 395, Mai/Juni 2004. Atwerb-Verlag. (ISSN: 0032-3462).

International Centre for Migration Policy Development
Legislation and the Situation Concerning Trafficking in Human Beings for the Purpose of Sexual Exploitation in EU Member States. Wien, 2009.

Kommission der europäischen Gemeinschaften
Vorschlag für einen Rahmenbeschluss des Rates zur Verhütung und Bekämpfung des Menschenhandels und zum Schutz von Opfern sowie zur Aufhebung des Rahmenbeschlusses 2002/629/JI. Brüssel, 2009.

La Strada International
Violation of Women's Rights. A cause and consequence of trafficking in women. Amsterdam, 2008.

The London School of Hygiene & Tropical Medicine
Stolen smiles: a summary report on the physical and psychological health consequences of women and adolescents trafficked in Europe, 2006.

 

nach oben

 

Publikationen ‚Deutschland'

Bundeskriminalamt
Determinanten der Aussagebereitschaft von Opfern des Menschenhandels zum Zweck sexueller Ausbeutung. Eine qualitative Opferbefragung. Köln, 2010.

Bundeskriminalamt
Alljährlicher Bericht des BKAs zu Menschenhandel.

Bund-Länder-Arbeitsgruppe Frauenhandel
Materialien zur Gleichstellungspolitik. Geltendmachung von Leistungsansprüchen nach dem Gesetz über die Entschädigung für Opfer von Gewalttaten (Opferentschädigungsgesetz) für Opfer von Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung. Arbeitshilfe der Bund-Länder-Arbeitsgruppe Frauenhandel. Nr. 107/2007.

Bund-Länder-Arbeitsgruppe Frauenhandel
Materialien zur Gleichstellungspolitik. Bund-Länder-Arbeitsgruppe Frauenhandel. Arbeitspapier zur Standardisierung der Aus- und Fortbildung im Deliktsbereich Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung. Nr. 106/2007.

Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Frauenhandel und Gewalt an Frauen im Migrationsprozess e.V. (KOK)
Studie. Entwicklung tragfähiger Unterstützungsstrukturen für die Betroffenen von Menschenhandel zur Arbeitsausbeutung. KOK, 2011.

Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Frauenhandel und Gewalt an Frauen im Migrationsprozess e.V. (KOK)
Politische Instrumente zur Bekämpfung des Menschenhandels zum Zweck der Ausbeutung der Arbeitskraft in Deutschland. Bestandsaufnahme und Empfehlungen. Berlin, 2010.

Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Frauenhandel und Gewalt an Frauen im Migrationsprozess e.V. (KOK)
Internationale und Europäische Rechtsinstrumente zur Bekämpfung des Menschenhandels, 2007.

Cyrus, Norbert
Menschenhandel und Arbeitsausbeutung in Deutschland. Sonderaktionsprogramm zur Bekämpfung von Zwangsarbeit. International Labour Organization (ILO) Genf, 2005.

Deutsches Institut für Menschenrechte
Handreichung: Menschenhandel als Menschenrechtsverletzung. Strategien und Maßnahmen zur Stärkung der Betroffenenrechte. Berlin 2013.

Deutsches Institut für Menschenrechte
Menschenhandel in Deutschland. Die Menschenrechte der Betroffenen stärken. Bonn-Berlin, 2009.

Deutsches Institut für Menschenrechte
Alljährlicher Bericht vom Deutschen Institut für Menschenrechte: Sklaverei heute.

Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Landesregierung
Gewalt in Prostitution und Frauenhandel. Einblick und Ausblick. Mecklenburg-Vorpommern, 2004.

Frauenstadtarchiv
"Zum Leben zu wenig und zum Sterben zuviel"
- Der Kampf der Abolitionistischen Föderation für die Befreiung der Frau vor dem Hintergrund der Ursachen der Prostitution in Deutschland -. Veranstaltungen für Frauen: Dresden, 2006.

International Organization for Migration
Trafficking in Human Beings and the 2006 World Cup in Germany. Geneva, 2007.

Schuster, Martina; Sülzle, Almut
Zwangsprostitution, Sexarbeit, Menschenhandel. Kampagnen zur WM 2006 - Studie. Wien, 2006.

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen
Menschenhandel - Materialien -. Berlin, 2005.

nach oben

 

Unterrichtsmaterialien

Unterrichtsmaterialien zum Thema Menschenhandel zu dem Spielfilm "Trade-Willkommen in Amerika" (Marco Kreuzpaintner, 2007) von der Stiftung Lesen

Daphne / Universitá degli Studi di Padova / La Strada / Ludwig Boltzmann Institut
Der Handel mit Frauen und jungen Menschen - Europäische Dimension einer Menschenrechtsverletzung. Heft für Schülerinnen und Schüler, Länderbericht Österreich, Sammlung internationaler Rechtstexte, Unterrichtsmaterialien, 2007. 

nach oben

 

Stand Februar 2013