Aufgabenbeschreibungen für Praktika nach Arbeitsbereichen

 

Praktika in Berlin

Geschäftsführung

PraktikantInnen bekommen einen Einblick in die Geschäftsführung (Geschäftsführerin und Persönliche Referentin). Ein Großteil der Arbeit besteht in der Bearbeitung des aktuellen Tagesgeschäfts. Das heißt Anfragen beantworten, Stellungnahmen verfassen und die laufenden Projekte mit Zuarbeiten (meist Recherchen und Schriftsätzen) unterstützen. Daraus ergeben sich oft kleine Projekte, die mitbearbeitet werden. Neben dem Tagesgeschäft fallen vor allem Tätigkeiten in den Bereichen Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit und Projektkoordination an, wie z.B. die Betreuung von Filmkooperationen oder Benefizaktionen.

Die Geschäftsführerin des Vereins ist gleichzeitig Geschäftsführerin der TERRE DES FEMMES STIFTUNG sowie Vorstandsmitglied. Sie hat die direkte Personalverantwortung für die Abteilungsleiterin Themen und Projekte, die Abteilungsleiterin Finanzen, Personal, Verwaltung, sowie die Abteilungsleiterin Kommunikation. Die Tätigkeiten der genannten Bereiche laufen bei der Geschäftsführerin zusammen, so dass die PraktikantInnen die laufenden Arbeitsprozesse, Projekte und Diskussionen gut verfolgen können. Die PraktikantInnen erhalten einen intensiven Einblick in die Arbeitsgebiete und die Struktur des Vereins und können ihre Fähigkeiten vor allem auf dem Gebiet der Öffentlichkeitsarbeit und der Koordination verschiedener Themenbereiche austesten.

Voraussetzungen für den Praktikumsplatz sind ein ausgezeichneter Schreibstil und eine gute Ausdrucksfähigkeit sowie gute Englischkenntnisse. Des Weiteren ist eine hohe Motivation, sich mit verschiedenen Themenbereichen des Vereins zu beschäftigen und im Team zu arbeiten erforderlich.

 

Abteilungs- und Bereichsleitung

Die/der PraktikantIn unterstützt die Arbeit der Abteilungsleiterin Themen, Projekte sowie der Bereichsleiterin Referate. Das Praktikum bietet Einblicke in die Themengebiete von TERRE DES FEMMES und vor allem in die Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit einer NGO. Neben inhaltlicher Arbeit, wie etwa Recherche und dem Verfassen von Texten bearbeiten PraktikantInnen auch allgemeine Anfragen, begleiten bei Auswärtsterminen und machen bei Aktionen mit.

Ein besonderer inhaltlicher Schwerpunkt ist der Themenbereich „frauenfeindliche Werbung“. Hier begleitet die/der PraktikantIn die Bereichsleiterin und unterstützt sie beim Tagesgeschäft und den jeweiligen Projekten.

Voraussetzung für den Praktikumsplatz ist eine eigenständige Arbeitsweise sowie eine gute telefonische und schriftliche Kommunikationsfähigkeit und die Bereitschaft zur Teilnahme an Veranstaltungen und Terminen – auch außerhalb der üblichen Bürozeiten. Weiterhin erfordert die Tätigkeit Stressresistenz und Freude an der Arbeit im Team.

 

Weibliche Genitalverstümmelung

Unser Referat für den Themenbereich weibliche Genitalverstümmelung ist mit einer Referentin besetzt, zudem arbeiten eine Projektkoordinatorin und eine Projektmitarbeiterin für das unten aufgeführte Projekt im Themenbereich FGM. Das Referat kümmert sich um Fundraising, die Betreuung von Ehrenamtlichen zum Thema weibliche Genitalverstümmelung, die Vernetzung mit anderen Organisationen sowie um Anfragen von Fachkräften, Ministerien und der Zivilgesellschaft. Der Schwerpunkt der Referatsarbeit liegt auf der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, sowie auf der Lobbyarbeit. Die Referentinnen geben zahlreiche Interviews in verschiedenen Medien, veröffentlichen Publikationen zum Thema weibliche Genitalverstümmelung, arbeiten in diversen Gremien und Vernetzungstreffen und treffen sich mit vielen Abgeordneten und politischen VertreterInnen, um auf das Thema FGM auch auf politischer Ebene sowie medial aufmerksam zu machen.

Eine enge Zusammenarbeit mit anderen Organisationen, die sich ebenfalls für den Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung einsetzen ist dabei unerlässlich. TDF steht im regen Austausch mit anderen nationalen und internationalen Organisationen, um sich intensiv zu dem Thema auszutauschen.

Die Praktikantin/der Praktikant unterstützt bspw. bei der Korrespondenz mit Netzwerken, Vereinen und Behörden, dem Tagesgeschäft (Betreuung des Posteingangs/ Beantwortung von Infoanfragen), sowie der Vorbereitung und Teilnahme an Schulungen/Treffen. Das Entwerfen von Texten wie bspws. von Homepage Artikeln, Unterstützung beim Berichtswesen, der Datenpflege und allgemeine Büroorganisation gehören ebenfalls zu den Aufgabenfeldern. Voraussetzungen für den Praktikumsplatz sind sehr gute Englischkenntnisse sowie Organisationstalent, Stressresistenz und Kommunikationsstärke. Zudem sind gute telefonische und schriftliche Kommunikationsfähigkeit erforderlich.

 

Ehrenamtskoordination

Arbeitsschwerpunkte in diesem Referat sind:

  • die Koordinierung der Ehrenamtlichen sowie Gestaltung der ehrenamtlichen Strukturen des Vereins
  • regelmäßige und zuverlässige Information, Aktivierung, Einbindung und Wertschätzung der Ehrenamtlichen

Unsere PraktikantIn begleitet das Tagesgeschäft und die aktuellen Projekte des Referates. Das Referat ist die Ansprechpartnerin für das Herz unseres Vereins: unsere Mitfrauen und ehrenamtlich Aktiven. Ganz unterschiedliche Menschen stehen bei uns im Mittelpunkt. Dafür sind eine besondere Kommunikationsfähigkeit, serviceorientiertes Denken, gute Umgangsformen, diplomatisches Geschick sowie Spaß am Umgang mit Menschen gefragt.

Genauso wichtig sind strukturiertes Denken und geplantes, zuverlässiges Vorgehen, da wir verschiedene Strukturen und Fristen im Blick haben müssen. Neben der vielseitigen Arbeit mit Menschen gehören auch Datenpflege und Organisation von Teilbereichen zum Arbeitsbereich der Praktikantin bzw. des Praktikanten. Gute Kenntnisse in Microsoft Office und Social Media sowie Offenheit für neue Tools und Prozesse runden dein Profil ab!

Wir freuen uns auf tatkräftige Unterstützung im Umfang von 30 Stunden wöchentlich, Start nach Absprache. Bei Rückfragen könnt ihr euch gern unter aktiv@frauenrechte.de bei der Ehrenamtskoordinatorin Claudia Goldberg melden. Wir sind gespannt auf eure Bewerbungen!

 

 

EU-Projekt CHAIN

Die/der PraktikantIn unterstützt schwerpunktmäßig die Projektmitarbeiterin des EU- kofinanzierten „CHAIN“-Projekt und der Berliner Koordinierungsstelle gegen FGM_C im Rahmen des Referats weibliche Genitalverstümmelung.

Die/der PraktikantIn unterstützt die Projektmitarbeiterin zum einen bei der Koordination und Umsetzung des neuen EU-Projekts „CHAIN – Linking prevention of female genital mutilation (FGM) and early/forced marriage (EFM) in Europe“ bei allen anfallenden Aufgaben, wie bspw. die Planung und Organisation von Meetings, die öffentliche Kommunikation der Projektaktivitäten und -ergebnisse sowie die Berichterstattung gegenüber der EU-Kommission. Das Projekt schließt auch die Ausbildung von MultiplikatorInnen aus betroffenen Communitys sowie die Leitung eines Multi-Stakeholder-Dialogs mit dem Ziel der Etablierung einer Interventionskette für Fälle von FGM/EFM ein, bei denen die/der PraktikantIn ebenfalls unterstützt.

Neben der Unterstützung der Arbeit im „CHAIN“-Projekt zählen zum anderen auch Aufgaben im Rahmen der Berliner Koordinierungsstelle gegen FGM_C zum Arbeitsbereich der Praktikantin/ des Praktikanten. Darunter fallen vor allem die Evaluation vergangener Fachkräfteschulungen zum Thema weibliche Genitalverstümmelung und der Community-Arbeit der MultiplikatorInnen wie auch operationale Aufgaben.

Datenpflege und allgemeine Büroorganisation gehören ebenfalls zu den Aufgabenfeldern.

Voraussetzungen für den Praktikumsplatz sind eine eigenständige Arbeitsweise und sehr gute Englischkenntnisse sowie interkulturelle Sensibilität, Organisationstalent, Stressresistenz und Kommunikationsstärke. Zudem ist die Bereitschaft zur Teilnahme an Veranstaltungen und Terminen auch außerhalb der üblichen Bürozeiten – beispielsweise an Austauschtreffen, Projektmeetings und Schulungen der MultiplikatorInnen – erforderlich.

 

Dokumentationsstelle/Archiv

In der Dokumentationsstelle haben PraktikantInnen einen Platz inmitten von spezialisierter Literatur zu Frauenrechtsthemen. Über 7.000 Monographien, Herausgeberschriften, Zeitschriften, Berichte und Broschüren, darunter ein großer Bestand Grauer Literatur, sind inzwischen in die Literaturdatenbank aufgenommen worden.
Zu der täglichen Arbeit gehören die Recherche und systematisierte Archivierung von Meldungen zu aktuellen frauenpolitischen Entwicklungen und Ereignissen und die Anschaffung und Durchsicht neuer relevanter Publikationen. Wichtige Informationen werden direkt an die zuständigen inhaltlichen Referentinnen weitergegeben und von diesen für Eilaktionen, Stellungnahmen, Interviews und in der Kampagnenarbeit verwendet. Die Dokumentationsstelle ist somit wesentliche Voraussetzung für fundierte Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit der Geschäftsstelle.

Gerade für Themen wie Weibliche Genitalverstümmelung und Frauenhandel ist das TDF-Archiv heute bundesweit eine wichtige Anlaufstelle für SchülerInnen, StudentInnen und JournalistInnen. Ein wesentliches Aufgabengebiet ist daher die Beantwortung oft komplexer und umfangreicher Rechercheanfragen für Referate, Hausarbeiten und journalistische Arbeit.
PraktikantInnen erhalten in der Dokumentationsstelle einen guten Überblick über die Themenvielfalt der Organisation, können dabei jedoch auch immer wieder eigene Schwerpunkte setzen.

 

EDV/Digitalisierung/Verwaltung:

Die/der PraktikantIn unterstützt die TDF-Verwaltung. Schwerpunkt ist die Mitarbeit im EDV Bereich, das beinhaltet in erster Linie den IT-Support, das Datenbankmanagement, sowie die Wartung und Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Unterstützung bei Digitalisierungsprozeßen, wie der Recherche nach neuen Tools und Programmen, Prozessplanung, Testungen und ggf. Datenmigrationen.

 

Häusliche und sexualisierte Gewalt

Die/der PraktikantIn unterstützt die Referentin im Bereich Häusliche und sexualisierte Gewalt. Die/der PraktikantIn wird die Aufgaben im Referat begleiten, beispielsweise vielschichtige Anfragen zum Thema "Häusliche und sexualisierte Gewalt" beantworten, inhaltliche Recherchearbeiten durchführen und Informationsmaterial versenden.

Voraussetzungen für den Platz sind gute Kommunikationsfähigkeiten und die Bereitschaft zur Teilnahme an Veranstaltungen und Terminen - auch außerhalb der üblichen Bürozeiten.

 

Gewalt im Namen der Ehre

Die/der PraktikantIn unterstützt die Referentin des Referats Gewalt im Namen der Ehre. PraktikantInnen begleiten die Referentinnen und unterstützen sie beim Tagesgeschäft und den jeweiligen Projekten. Dies beinhaltet neben einer vertieften inhaltlichen Auseinandersetzung mit den Themen Zwangsheirat und Ehrverbrechen die Beantwortung von Anfragen, das Versenden von Informationsmaterial und Recherchearbeiten. Weiterhin gehören Presseanfragen zu den Schwerpunkten des Referats. Für das Schultheaterprojekt „Mein Herz gehört mir!“ begleitet und unterstützt der/die PraktikantIn die Vorbereitungen und Recherchearbeiten für die spätere Durchführung. Dazu gehört unter anderem die Kontaktaufnahme zu Berliner Schulen, Recherche über die Berliner Jugend- und Mädchenclubs, Bürotätigkeiten und Datenpflege.

Voraussetzung für den Praktikumsplatz ist eine eigenständige Arbeitsweise sowie eine gute telefonische und schriftliche Kommunikationsfähigkeit und die Bereitschaft zur Teilnahme an Veranstaltungen und Terminen - auch außerhalb der üblichen Bürozeiten.

 

Frauenhandel und Prostitution

Die/der PraktikantIn unterstützt die Referentin im Bereich "Frauenhandel und Prostitution" bei ihrer Arbeit. Das Praktikum bietet vielfältige Tätigkeiten und Einblicke in den Themenbereich. Neben inhaltlicher Arbeit, wie die Recherche und dem Verfassen von Texten, bearbeiten PraktikantInnen auch Anfragen und unterstützen die Referentin bei der allgemeinen Büroarbeit, Datenpflege und den aktuellen Projekten des Referats.

Voraussetzung für den Praktikumsplatz ist eine eigenständige Arbeitsweise sowie eine gute telefonische und schriftliche Kommunikationsfähigkeit, gute Englischkenntnisse, Organisationstalent, und die Bereitschaft zur Teilnahme an Veranstaltungen und Terminen.

 

Gleichberechtigung und Integration

Das Referat Gleichberechtigung und Integration setzt sich für die Menschenrechte und den Schutz geflüchteter Mädchen und Frauen in Europa und in Deutschland ein und unterstützt diese bei ihrer gesamtgesellschaftlichen Teilhabe.

Die/Der PraktikantIn unterstützt die Referentinnen beim Tagesgeschäft sowie ihren jeweiligen Projekten und Aufgabenbereichen. Dies beinhaltet, neben einer vertieften inhaltlichen Auseinandersetzung mit den Referatsthemen, die Beantwortung von Anfragen, das Verfassen von Texten, das Versenden von Informationsmaterial, Recherchearbeit sowie die Begleitung der Referentinnen bei Aktionen und Veranstaltungen. Datenpflege und allgemeine Büroorganisation gehören ebenfalls zu den Aufgabenfeldern.

Die/Der PraktikantIn unterstützt außerdem bei der Koordination und Umsetzung des Väter-Töchter-Projekts „STARK!", beispielsweise bei der Planung und Organisation von Workshops.

 Voraussetzungen für den Praktikumsplatz sind eine eigenständige Arbeitsweise, eine gute telefonische und schriftliche Kommunikationsfähigkeit und die Bereitschaft zur Beantragung eines erweiterten Führungszeugnisses und zur Teilnahme an Veranstaltungen und Terminen – auch außerhalb der üblichen Bürozeiten.

 

Filmfest FrauenWelten

Programm- und Organisationsassistenz
Das Filmfest FrauenWelten wird seit 2001 jährlich Ende Oktober von TERRE DES FEMMES veranstaltet. In über 30 aktuellen Spiel- und Dokumentarfilmen aus mehr als 20 Ländern stehen auch in diesem Jahr vom 27.10-03.11.2021 Frauenrechte in verschiedenen Kulturen im Mittelpunkt und eröffnen den rund 4.000 ZuschauerInnen in Berlin neue Perspektiven zu den entsprechenden Themen. Für die Vorbereitungen Festivals suchen wir vom 16.08-19.11.2021 eine PraktikantIn, die das Festivalteam unterstützt.

Arbeitsschwerpunkte im Praktikum „Programm- und Organisationsassistenz“ sind:

  • Unterstützung der Festivalleitung in der Kommunikation mit Filmschaffenden, PartnerInnen und SponsorInnen

  • Unterstützung bei der Organisation von Filmvorführungen, Rahmenveranstaltungen und dem Verfassen von Texten für das Programmheft und die Website auf Deutsch und Englisch

  • Unterstützung von Kooperationsprojekten

  • Unterstützung beim Eventmanagement des Festivals

  • Erstellung von Checklisten, Ablaufplänen und Handouts zur Information

  • Betreuung von Gästen und HelferInnen während des Festivals

  • Allgemeine administrative Tätigkeiten im Rahmen des Büro-Tagesgeschäfts

Anforderungen:

  • Begeisterung für das Filmfest FrauenWelten und Interesse an einer vielfältigen Tätigkeit

  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift auf Deutsch und Englisch

  • Selbständige, gewissenhafte und strukturierte Mitarbeit

  • Teamfähigkeit und Kreativität

  • Erste Erfahrungen im Bereich der Veranstaltungsorganisation

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 35 Stunden. Für die Mitarbeit erhält der/die PraktikantIn zusätzlich einen Festivalpass.

PR und Gästebetreuung
Das Filmfest FrauenWelten wird seit 2001 jährlich Ende Oktober von TERRE DES FEMMES veranstaltet. In über 30 aktuellen Spiel- und Dokumentarfilmen aus mehr als 20 Ländern stehen auch in diesem Jahr vom 27.10-03.11.2021 Frauenrechte in verschiedenen Kulturen im Mittelpunkt und eröffnen den rund 4.000 ZuschauerInnen in Berlin neue Perspektiven zu den entsprechenden Themen. Für die Vorbereitungen Festivals suchen wir vom 16.08-12.11.2021 eine PraktikantIn, die das Festivalteam unterstützt.

Arbeitsschwerpunkte im Praktikum „PR und Gästebetreuung“ sind:

  • Unterstützung beim Verfassen von Pressemitteilungen, Newslettern, Beiträgen für die Homepage, dem Programmheft und Inhalten für die Social-Media-Kanäle auf Deutsch und Englisch

  • Unterstützung bei Marketingaktivitäten

  • Unterstützung beim Reisemanagement der Gäste

  • Assistenz bei der Organisation von Schulveranstaltungen

  • Moderation von Veranstaltungen

  • Unterstützung beim Eventmanagement während des Festivals

Anforderungen:

  • Begeisterung für das Filmfest FrauenWelten und Interesse an einer vielfältigen Tätigkeit

  • Affinität zu Social Media

  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift auf Deutsch und Englisch

  • Selbständige, gewissenhafte und strukturierte Mitarbeit

  • Teamfähigkeit und Kreativität

  • Erste Erfahrungen im Bereich der Veranstaltungsorganisation

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 35 Stunden. Für die Mitarbeit erhält der/die PraktikantIn zusätzlich einen Festivalpass.

 

Veranstaltungsorganisation

Das Referat ist neben der Planung von punktuellen öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen für Politik und Presse für eines der wichtigsten Organe des Vereins zuständig, die jährliche Mitfrauenversammlung. Für das Praktikum benötigst du gute kommunikative und koordinative Fähigkeiten, solltest mit den Anwendungen von Microsoft Office (Word, Power Point, Excel) vertraut sein, keine Scheu haben den Hörer in die Hand zu nehmen und strukturiert arbeiten können. Spaß am Umgang mit virtuellen Tools ist gefragt.

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Arbeitsschwerpunkte in diesem Referat sind:

  • Planung, Durchführung und Koordination der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Erstellung redaktioneller Inhalte
  • Betreuung der Social Media-Kanäle
  • Online-Fundraising

Der/die PraktikantIn begleitet das Tagesgeschäft und die laufende Projektarbeit des Referates.

Das Referat ist verantwortlich für die öffentlichkeitswirksame Darstellung der Arbeit von TERRE DES FEMMES: Es verfasst und versendet Pressemitteilungen, bearbeitet und koordiniert Medienanfragen und pflegt die Pressekontakte. Weitere Aufgaben sind das Schreiben von Artikeln für die Internetseite, die Erstellung des Newsletters, die Begleitung der Kampagnen und Aktionen der Frauenrechtsorganisation.

Ein weiterer Schwerpunkt des Referates ist die Betreuung der Social-Media-Kanäle und Online-Auftritte von TERRE DES FEMMES: Suche nach Themen, Verfassen von Posts, Tweets und redaktionellen Beiträgen sowie die Moderation von Diskussionen und die Kommentierung des politischen Geschehens aus frauenrechtlicher, feministischer Sicht.

Auch Online-Fundraising ist ein wichtiger Teil der Arbeit des Referats Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, da sich TERRE DES FEMMES ausschließlich aus Projektanträgen und Spenden finanziert.

Der/die PraktikantIn bekommt durch die Mitarbeit im Referat Presse und Öffentlichkeitsarbeit einen guten Einblick in alle Aktivitäten und Themen von TERRE DES FEMMES.

Anforderungen

  • Erste Erfahrungen im Bereich externe Kommunikation
  • Gute EDV-Kenntnisse, evtl. auch Erfahrungen mit Bildbearbeitungsprogrammen
  • Interesse an Gender-Themen und Frauenrechtsarbeit
  • Affinität zu Social Media. Debatten wie #Aufschrei sollten bekannt sein. Wir freuen uns auf NetzaktivistInnen
  • Gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift
  • Selbständige, gewissenhafte und strukturierte Mitarbeit
  • Teamfähigkeit und Kreativität

 


Internationale Entwicklungszusammenarbeit
Projekte in Nicaragua, Sierra Leone, Mali und Afghanistan

Arbeitsschwerpunkte in diesem Referat sind:

  • die Koordination der laufenden Zusammenarbeit mit den TDF-Förderprojekten im Ausland (Zusammenarbeit und Abstimmung mit den ehrenamtlichen Projektbetreuerinnen, Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising), sowie
  • der Ausbau entwicklungspolitischer Projektarbeit (Projektberatung und -Management sowie Mittelakquise).

Die/der PraktikantIn begleitet die Referentin. Sie/er unterstützt das Tagesgeschäft und die aktuelle Projektarbeit und bekommt auch einen Einblick in längerfristige Projekte. Die Praktikumsstelle ist besonders geeignet für StudentInnen der Sozial- und Politikwissenschaften, Ethnologie, Gender Studies, Kulturwissenschaften und/oder für allgemein entwicklungspolitisch und an internationalen Bezügen Interessierte.

Voraussetzung für den Praktikumsplatz sind erste Auslandserfahrungen sowie sehr gute Spanischkenntnisse.

 


Ansprechperson:
Angelika Lange
E-Mail: praktikum@frauenrechte.de
Tel: 030 40504699-0

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung!