Informationsveranstaltung am 17.10.2019: TERRE DES FEMMES WIEN stellt sich vor

v.l.n.r.: Emina Saric, Prof. Dr. Godula Kosack, Dr. Umyma El-Jelede, prof. MA Anita Kienesberger

Der Verein TERRE DES FEMMES Deutschland
Prof. Dr. Godula Kosack
Soziologin und Ethnologin, Vorstandsfrau von TERRE DES FEMMES und der Deutsch-Afrikanischen Gesellschaft

Projekt HEROES, Steiermark
Emina Saric, prof. MA
Leiterin des Projektes HEROES, Caritas-Mitarbeiterin

Prostitution & „Nordisches Modell“
Anita Kienesberger
Plattform der Initiative STOPP SEXKAUF, Geschäftsführerin der Kinderkrebshilfe

Weibliche Genitalverstümmelung (FGM/C)
Dr. Umyma El-Jelede
Gesundheitszentrum FEM Süd im Kaiser-Franz-Josef-Spital, FGM/C Beratung und Organisation

Anschließend:        

  • Fragen an die Expertinnen/Referentinnen
  • Im Foyer: Informationstische zu den Themenbereichen “Mädchen und Burschen stärken”,” Prostitution”, “Weibliche Genitalverstümmelung” und „Projekt HEROES“
  • Interessierte sind nach den Referaten eingeladen an den Infotischen vertiefende Fragen zu stellen und/oder sich zu vernetzen.

Ein paar fotografische Eindrücke von unserer ersten Veranstaltung mit einem hochkarätig besetzten Podium: Prof. Dr. Godula Kosack (Vorstandsvorsitzende von TERRE DES FEMMES), Emina Saric (Projektleiterin von HEROES Steiermark), Anita Kienesberger (Mitglied von TERRE DES FEMMES Wien und Mitbegründerin der Initiative STOPP SEXKAUF) sowie Dr. Umyma El-Jelede (Sozial- und Gesundheitsberaterin bei FEM Süd) sprachen über Kernthemen von TERRE DES FEMMES, die auch für die zukünftige Arbeit der Städtegruppe Wien eine zentrale Rolle spielen: unter anderem über die Umsetzung des Nordischen Modells zur Bekämpfung von Prostitution, über weibliche Genitalverstümmelung und Gewalt im Namen der Ehre.

 

Fotos: © TERRE DES FEMMES Städtegruppe Wien

Wir danken unseren Gästen für ihr zahlreiches Erscheinen und die rege Beteiligung am Austausch sowie allen unseren UnterstützerInnen, die durch ihren Zuspruch die Entstehung der Städtegruppe und die Durchführung dieser Veranstaltung ermöglicht haben!