ZurückCOM_SIMPLECALENDAR_PRINTvCal/iCal
Datum:
22.11.2019     
Zeit:
18:00
Veranstaltungsort:
Kino Museum
Ort:
Tübingen

Anlässlich des diesjährigen Schwerpunktthemas #sexistunbezahlbar findet auch innerhalb des Filmfest FrauenWelten eine Gesprächsrunde zum Thema „Sexkauf stoppen – jetzt!“ statt.

An der hochkarätigen Gesprächsrunde zum Prostitutionsmarkt, Menschenhandel und dem Sexkaufverbot im Rahmen des „Nordischen Modells“ nehmen teil: die angehende Diplom-Juristin Sandra Norak, Überlebende der sogenannten Loverboy-Methode – bei der Mädchen in die Prostitution gelockt werden – und Aktivistin für den Ausstieg aus der Prostitution; Kommissar Simon Häggström, der konkrete Einblicke in seine Arbeit im schwedischen Stockholm gibt, wo er seit über zehn Jahren das wegweisende Sexkaufverbot in die Praxis umsetzt; Kommissar Helmut Sporer, Vertreter des "Augsburger Wegs“, der Menschenwürde und Selbstbestimmung als zentrale Kriterien bei der Regelung von Prostitution einfordert – er war neben Simon Häggström Experte in den Anhörungen des Europaparlaments zum Thema; sowie die Vorstandsfrau von TERRE DES FEMMES und SOLWODI Inge Bell, die seit langem als Journalistin und in der NRO-Arbeit gegen Prostitution und Menschenhandel aktiv ist und tiefgreifende Erfahrungen bezüglich des Mädchenhandels in und aus Osteuropa gemacht hat.

Die Gesprächsrunde wird auf Deutsch und Englisch sein. 

 

Alle Infos: https://filmfest.frauenrechte.de