68 - Freiheit weltweit

Versucht die Position eurer Mitspielerinnen zu verstehen, auch wenn ihr selbst anders denkt.

Für TERRE DES FEMMES bedeutet...

1 Gleichberechtigt: vor dem Gesetz und in der Arbeitswelt; bei den Bildungs- und Karrierechancen und bei der Teilung der Familienarbeit

2 Selbstbestimmt: in der Sexualität und in allen Lebensentscheidungen wie Partnerinnenwahl, Heirat, Mutterschaft, Berufswahl und Teilnahme am öffentlichen Leben

3 Frei: von Rollenzwängen und allen Formen von Gewalt


Leider jedoch werden Menschen weiblichen Geschlechts überall auf der Welt – unterschiedlich im Ausmaß, aber immer noch und immer wieder aufs Neue – in ihren Menschenrechten beschnitten:

  • in ihrer Freiheit durch religiöse und kulturelle Normen, Tabus und Zwangsvorschriften für Verhalten und Kleidung
  • in ihrer Entwicklung durch verweigerte oder minderwertige Bildung, Benachteiligung im Arbeitsleben und chancenlose Armut
  • in ihrem Geist durch Erziehung zur Unmündigkeit und Selbstab- oder entwertung sowie durch die Festlegung auf ein stereotypes Weiblichkeitsbild
  • in ihrer Würde durch Darstellung in den Medien, der Werbung und der Pornographie
  • in ihrer körperlichen Integrität durch täglich in großen Teilen der Welt tausendfach vollzogene rituelle Verstümmelung ihrer Geschlechtsorgane.

Deshalb setzen wir uns in Deutschland und international gegen geschlechtsbasierte Diskriminierung, Gewalt und Ausbeutung von Mädchen und Frauen ein.

Feminismus heißt für uns: die Geschlechter sind einander ebenbürtig – ohne Wenn und Aber! Der Mensch ist durch sein Geschlecht weder in seinem Wert noch durch seine besonderen Fähigkeiten oder vermeintlichen Defizite auf eine vorbestimmte Position in Familie und Gesellschaft festgelegt. Sexistische Vorurteile treffen im Patriarchat alle Geschlechter, sie werden gegen Frauen jedoch systematisch als Begründung für Gewalt und als Instrument ihrer Unterdrückung benutzt. Unser Ziel ist die Überwindung dieser patriarchalen Strukturen - wo immer sie sich noch oder wieder zeigen.