Aktiv werden

Mitmachen bei aktuellen Projekten

TERRE DES FEMMES liegt die Aufklärung von und langfristige Zusammenarbeit mit von schädlichen traditionellen Praktiken oder geschlechtsspezifischer Gewalt betroffenen Communities sehr am Herzen. Viele unserer aktuell durchgeführten Projekte setzten daher auf die Aus- und Weiterbildung von ehrenamtlich Engagierten, die als MutliplikatorInnen ihr Wissen verbreiten und ihr Umfeld nachhaltig über die Konsequenzen für betroffene Mädchen und Frauen aufklären.

Informieren Sie sich hier über unsere aktuellen Projekte und die jeweiligen Bewerbungszeiträume, um in einem der Projekte mitzuwirken.  

Ehrenamtskodex von TERRE DES FEMMES

 

Stand: März 2018

CHANGE-Agents gegen weibliche Genitalverstümmelung

Teilnehmerinnen des 3. CHANGE Plus Trainings in Berlin 2016. Foto: © TERRE DES FEMMESTeilnehmerinnen des 3. CHANGE Plus Trainings in Berlin 2016.
Foto: © TERRE DES FEMMES
Derzeit koordiniert das Referat „Weibliche Genitalverstümmelung“ von TERRE DES FEMMES ein von der EU ko-finanziertes Projekt – Let’s CHANGE. Innerhalb des zweijährigen Projekts (2018-2020) wird TERRE DES FEMMES VertreterInnen aus Berliner Diaspora-Communities rekrutieren und diese zu MultiplikatorInnen, so genannten CHANGE Agents, ausbilden. In Zusammenarbeit mit Plan International Deutschland in Hamburg, der niederländischen Organisation FSAN und der französischen NGO Equipop entsteht so ein internationales Projekt auf EU-Ebene.

Innerhalb ihrer Ausbildung nehmen diese an Training teil und führen mindestens drei verhaltensverändernde Aktivitäten innerhalb ihrer eigenen Communities durch. Dadurch wird ein Bewusstsein für die Schädlichkeit der Praxis gebildet werden, welches die Beendigung der Praxis unterstützen soll.

Lesen Sie mehr zu unserem Projekt Let's CHANGE.

 

CONNECT-Patinnen für geflüchtete Frauen

HP ConnectDas Projekt CONNECT, welches vom Referat „Gleichberechtigung und Integration“ seit 2017 koordiniert wird, richtet sich zum einen an erwachsene, geflüchtete Frauen - unabhängig von ihrem aufenthaltsrechtlichen Status – die derzeit in Berlin leben, und zum anderen an Frauen, die bereits erfolgreich in Deutschland integriert sind und eine mindestens einjährige Patenschaft ehrenamtlich übernehmen wollen.

Die Patinnen werden durch wöchentliche Treffen die geflüchteten Frauen bei ihrem Ankommen in Deutschland begleiten, beispielsweise bei Behördengängen oder der Suche nach geeignetem Wohnraum, Sprachkursen, einer Arbeitsstelle und ggf. einer Kinderbetreuung sowie bei der Integration in soziale Netzwerke.

Die zukünftigen Patinnen werden geschult und auf ihr Ehrenamt vorbereitet.

Lesen Sie mehr zu unserem Projekt CONNECT.

 

Aktueller Aufruf:

2019

CONNECT: Ehrenamtliche Patinnen für geflüchtete Frauen in Berlin gesucht

 

 

Aktiv werden für Frauenrechte

TERRE DES FEMMES – Menschenrechte für die Frau e.V. setzt sich für die Rechte von Mädchen und Frauen, ihre Gleichberechtigung, Freiheit und Selbstbestimmung ein. Unsere Erfolge wären jedoch ohne all die ehrenamtlich aktiven Menschen in den Städte-, Hochschul- und Arbeitsgruppen sowie den vielen UnterstützerInnen undenkbar. Nur mit einer starken und wachsenden Basis können wir wirkungsvolle Frauenrechtsarbeit leisten und in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Helfen Sie uns dabei und werden Sie aktiv! Nur gemeinsam können wir eine bessere Welt für alle Menschen schaffen.

 

Aktiv im Verein

Unterstützen