Presseinformationen zur Veranstaltung am 13.03.2017 in Hamburg - „Frühverheiratung und die Lage von Frauen im Osten der Türkei – was tun? Im Dialog mit Dr. Necla Kelek“

Kurzportäts der Beteiligten

Dr. Necla Kelek. Foto: © Cyril Schirmbeck Dr. Necla Kelek. Foto: © Cyril Schirmbeck

Dr. Necla Kelek
(Vortrag und Diskussion
TERRE DES FEMMES-Vorstandsfrau und Publizistin)

Necla Kelek wurde in Istanbul geboren und kam mit zehn Jahren nach Deutschland. Sie hat Volkswirtschaftslehre und Soziologie studiert und über das Thema »Islam im Alltag« promoviert. Das Bundesinnenministerium berief sie von 2005 bis 2009 als ständiges Mitglied der Deutschen Islam Konferenz. Ihre Bücher »Die fremde Braut«, »Die verlorenen Söhne«, »Bittersüße Heimat« und »Himmelsreise« haben die Debatte um Integration und den Islam in Deutschland geprägt. Sie wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Geschwister-Scholl-Preis und dem Freiheitspreis. Kelek ist im Vorstand von TDF und betreut seit 2012 das TDF-Kooperationsprojekt im Südosten der Türkei, das sich gegen Gewalt im Namen der Ehre, Früh- und Zwangsheirat richtet.

 

 

Heidemarie Grobe
(Moderation)

Heidemarie Grobe. Foto: © Julia Göttsche/TDFHeidemarie Grobe. Foto: © Julia Göttsche/TDFHeidemarie Grobe ist Diplom-Soziologin und seit 1970 in der Erwachsenenbildung tätig. Seit 1972 engagiert sie sich für Frauenrechte, 2000 gründete sie die TDF-Städtegruppe Hamburg erneut. Für ihr ehrenamtliches Engagement und ihren Einsatz für Gleichberechtigung wurde Grobe mit dem Bundesverdienstkreuz und dem Hammonia-Preis des Landesfrauenrates Hamburg ausgezeichnet.