Frauenrechte sind Menschenrechte: Sexismus und sexistische Werbung verletzen die Würde von Frauen

Berlin, 08.03.2017. Zum heutigen Internationalen Frauentag möchte TERRE DES FEMMES nicht nur Erfolge, sondern auch Missstände aufzeigen. Dazu gehört der Sexismus. Er ist immer noch in unserer Gesellschaft allgegenwärtig. Diskriminierung aufgrund des Geschlechts ist in allen gesellschaftlichen Sphären und dabei prädominant in der Werbung vorhanden: Nach wie vor heißt es hier: „Sex sells“.

TERRE DES FEMMES spricht sich gegen Sexismus und im Besonderen gegen sexistische und damit frauenfeindliche Werbung aus. Immer wieder werden insbesondere Frauen durch sexistische Darstellungen objektiviert, in ein bestimmtes Rollenbild gedrängt und dadurch entindividualisiert. Dabei liegt der Fokus meist auf dem Erscheinungsbild der Frau und ihrem Körper – ein Zusammenhang zum beworbenen Produkt fehlt. Die Frau wird selbst zum Produkt degradiert.

Die Relevanz der Diskussion um frauenfeindliche Werbung wurde mit einer Werbemaßnahme der Allianz Kundler Berlin erneut deutlich: Auf dem Werbefoto war das Team abgebildet, im Vordergrund der Inhaber und einzige Mann im blauen Anzug und im Hintergrund aufgereiht, uniform in schwarzen Minikleidern seine Mitarbeiterinnen. Durch die Aufstellung des Teams und die Kleidung der Mitarbeiterinnen, die im Gegensatz zum Mann nicht Allianz-Dresscode konform ist, erfolgte eine Abwertung der dargestellten Frauen. Während der Mann Kompetenz ausstrahlen sollte, erschienen die Frauen durch die uniforme Kleidung und Aufstellung austauschbar, nebensächlich und weniger kompetent.

Frauenrechte sind Menschenrechte – Sexismus und sexistische Werbung dagegen verletzen die Würde der Frauen und müssen deswegen bekämpft werden.

TERRE DES FEMMES unterstützt deshalb das Anliegen von TERRE DES FEMMES Mitstreiterin Inge Bell, die sich öffentlich gegen eine herabwürdigende, die Frau als attraktives, aber ersetzbares Beiwerk darstellende, sexistische Werbemaßnahme der Allianz Kundler Berlin aussprach.

Für Anfragen und Interviews wenden Sie sich bitte an TERRE DES FEMMES, Marion Brucker (Pressereferentin), Tel. 030/40504699-25, oder per E-Mail an presse@frauenrechte.de