Benefiz-Kunstauktion von TERRE DES FEMMES am 23. Februar 2013 für gewaltbetroffene Mädchen und Frauen (13.12.2012)

mit Nina Hoss und Roger Willemsen, BotschafterInnen von TERRE DES FEMMES und der Auktionatorin Christiane Gräfin zu Rantzau, Chairman Christie’s Deutschland.

Auktionsbeginn ist 19.00 Uhr, Vorbesichtigung ab 15.00 Uhr in der Berlinischen Galerie (Alte Jakobstraße 124-128, 10969 Berlin).

Über 50 Kunstwerke international renommierter KünstlerInnnen und seit langen Jahren in Berlin tätigen Kunstschaffenden werden am Samstag, den 23. Februar 2013, bei der ersten Kunstauktion von TERRE DES FEMMES versteigert . Die Besucher dürfen gespannt sein auf Werke von Elvira Bach, Jonas Burgert, Andrea Büttner, Miriam Cahn, DUVAN, Robert Elfgen, Olafur Eliasson, VALIE EXPORT, Harald Hauswald, Herlinde Koelbl, Jiny Lan, Rosa Loy, Christiane Möbus, Ludwig Rauch, Huang Rui, Iris Schomaker, Chiharu Shiota, Annelies Strba, Klaus Staeck, Mathilde ter Heijne, Thomas Zipp u.v.m.

Die Kuratorin Angelika Richter zur Auswahl: "Die Vielfalt der Werke repräsentiert die künstlerische Schaffensweise mehrerer Generationen unter Verwendung unterschiedlichster Kunstformen. So ist die Zeichnerin und Grafikerin Andrea Büttner mit einem Holzschnitt, die Bildhauerin und Objektkünstlerin Christiane Möbus mit einer Perlenstickerei, Robert Elfgen mit einem Mixed-Media-Werk sowie Harald Hauswald mit einer Fotografie bei der Auktion vertreten. Ich bin sehr erfreut, wie viele ausgezeichnete Werke für die Auktion und damit für die Unterstützung gewaltbetroffener Mädchen und Frauen gespendet wurden."

Der gesamte Erlös fließt in die Beratungsstelle von TERRE DES FEMMES für gewaltbetroffene Mädchen und Frauen. Christa Stolle, Bundesgeschäftsführerin von TERRE DES FEMMES, zum Zweck der Auktion: „Die Beratung lebt von dem Mensch, der sie ausführt. Sie bedeutet immens viel Verantwortung und erfordert höchste Professionalität! Seit Einrichtung unserer Beratungsstelle erleben wir einen enormen Zulauf von Hilfesuchenden. Mit dem Erlös soll eine weitere Person eingestellt werden, um unsere professionelle Hilfe weiterhin gewährleisten zu können.“

Die niederländische, feministische Künstlerin Mathilde ter Heijne zu ihrer Motivation, ein Kunstwerk für die  Benefiz-Kunstauktion zu spenden: „Mich interessieren soziale, kulturelle, politische und ökonomische Hintergründe genderspezifischer Phänomene innerhalb verschiedener Kulturen. Meine Arbeiten beschäftigen sich oft mit politischer, struktureller und physischer Gewalt in Verbindung mit vorhandenen Machtbeziehungen innerhalb der Gesellschaft. Obwohl Kunst dazu beitragen kann, eine Veränderung im Bewusstsein des Publikums herbeizuführen, bleibt sie auf der realen Ebene meist tatenlos. Deswegen bin ich froh auf diese Weise, die Arbeit von TERRE DES FEMMES unterstützen zu können.“

Informationen zum Ablauf der Auktion/Kunstwerken/KünstlerInnen/Grußworte der BotschafterInnen:  www.kunstauktion-tdf.de.

Für weitere Informationen und Rückfragen wenden Sie sich an:

Astrid Bracht, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
(Tel: 030/40504699-25, Mail: presse@frauenrechte.de)

Medienkooperation: AVIVA - Online-Frauenmagazin