Sensibilisierung gegen Zwangsheirat im Schulalltag: TERRE DES FEMMES zieht positive Zwischenbilanz der Lehrkräfte-Fortbildungen in Hessen. Lehrkräfte bestätigen Beratungsbedarf (05.10.2012)

Berlin, 5. Oktober 2012. TERRE DES FEMMES schult seit Mai 2012 Lehrkräfte in Hessen zum Thema Zwangsheirat. In Zusammenarbeit mit Fatma Bläser vom Verein Hennamond e.V. und kofinanziert vom Europäischen Integrationsfond (EIF) fanden sieben der insgesamt zehn Fortbildungen in Frankfurt, Darmstadt, Wiesbaden, Marburg, Gießen, Kassel und Bad Hersfeld erfolgreich statt. Die Bilanz der bisher 100 geschulten Lehrkräfte ist eindeutig: Sie bestätigten, dass Zwangsheirat im Schulalltag kein Randphänomen ist. Ein Großteil der teilnehmenden LehrerInnen und SchulsozialarbeiterInnen berichtete von Erfahrungen mit Betroffenen und einer Hilflosigkeit im Umgang mit diesen SchülerInnen. Weitere Fortbildungen für Lehrkräfte werden angeboten in Fulda (8.10.), Offenbach (10.10.) und Frankfurt (11.10.). 

Die Erfahrungen der Fortbildungs-TeilnehmerInnen decken sich mit den Ergebnissen der im November 2011 veröffentlichten Studie des Bundesfamilienministeriums, die belegt, dass sich die Mehrheit der Betroffenen von Zwangsheirat im schulpflichtigen Alter befindet. Da gerade Lehrerkräfte erste Ansprechpersonen für bedrohte oder betroffene SchülerInnen sind, ist es von großer Wichtigkeit, sie durch Wissen zu stärken und ihnen einen Einblick in die sozialen und kulturellen Strukturen der Betroffenen zu geben. „Diese Fortbildungen sind längst überfällig“, betont Christa Stolle, Bundesgeschäftsführerin von TERRE DES FEMMES. „Seit Jahren erleben wir fast täglich, dass bedrohten Mädchen nicht adäquat geholfen wird, weil die nötige Sensibilisierung und das Fachwissen fehlen.“

Die so dringend notwendigen Informationen erhalten die TeilnehmerInnen in den Fortbildungen zum einen durch Wissens- sowie Erfahrungsvermittlung und zum anderen durch praxisorientierte Gruppenarbeiten. Die Gesprächsführung mit Betroffenen wird trainiert und die TeilnehmerInnen werden dazu befähigt, Anzeichen von Zwangsverheiratung im Verhalten ihrer SchülerInnen zu erkennen und im Einzelfall angemessen zu reagieren. Damit Zwangsheirat kein Integrationshemmnis darstellt, bedarf es weiterer Fortbildungsmöglichkeiten für Lehrkräfte und SchulsozialarbeiterInnen.

Für Nachfragen und Interviews stehen wir gerne zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an TERRE DES FEMMES, Kerstin Horak, EIF-Projektleiterin, Tel. 030/40504699-0 oder per E-Mail an: presse@frauenrechte.de