FRAUENWELTEN: 6. Filmfest von TDF in Tübingen vom 23.- 29. November 2006

Anlässlich des internationalen Gedenktages "NEIN zu Gewalt an Frauen" findet nun zum sechsten Mal in Tübingen das Filmfest "FrauenWelten" von TERRE DES FEMMES statt - zum Thema Menschenrechte von Frauen.

Viele preisgekrönte Spiel- und Dokumentarfilme aus 26 Ländern werden zu sehen sein, darunter verschiedene Werke aus Osteuropa und unabhängige Produktionen aus den USA. Schwerpunktthemen sind Geschlechtsidentität - Trans-, Homo- und Intersexualität - Frauen und Krieg sowie Häusliche Gewalt.

Am 23. November wird das Filmfest eröffnet mit der vergnüglichen Komödie und zugleich bissigen Satire über Schönheits- und Weiblichkeitswahn in den USA - "Little Miss Sunshine".

Highlights
Zum Thema der Geschlechtidentitäten wird als besonderer Gast die berühmte Ex-Thaiboxchampion und Transsexuelle Nong Toom aus Thailand erwartet. Über ihr Leben wurde der in San Sebastian preisgekrönte Film "Beautiful Boxer" gedreht.

Innerhalb der Rahmenveranstaltungen wird die europaweite bekannte tschechische Roma-Sängerin, Bandleaderin, Gesangstherapeutin und Menschenrechtsaktivistin Ida Kelarova zusammen mit dem renommierten Roma-Musiker Dezo Duzda den Dokumentarfilm über ihr Leben "Gilaven! Sing!" vorstellen sowie ein Konzert und einen Gesangsworkshop geben.

Themen
Verschiedene Filme über Geschlechtsidentität - Trans-, Homo- und Inter-sexualität - provozieren dieses Jahr auf dem TERRE DES FEMMES-Filmfest Reflektionen über ein wenig debattiertes Thema, mit den Filmen "Both", "Beautiful Boxer", "Altra Metá", "Fremde Haut" und "Sevigne".

Zu Häuslicher Gewalt - Thema der am 25. November startenden Kampagne von TERRE DES FEMMES - werden u.a. "Sisters in Law" der  Dokumentarfilmerin Kim Longinotto über wagemutige Richterinnen in Kamerun zu sehen sein sowie "Paulina", surrealistische Dokufiktion aus Mexiko.

Gewalt gegen Frauen, die Situation von Migrantinnen und von Industriearbeiterinnen werden in weiteren berührenden Spiel- und Dokumentarfilmen angesprochen. Darunter finden sich "Princesas" des anerkannten spanischen Regisseurs Fernando León de Aranoa, "Water" der indischen Regisseurin Deepa Mehta (Fire) und "Kaltes Land" der australischen Regisseurin Niki Caro (Whale Rider).

Pressekonferenz mit anschließender Pressevorführung ("Little Miss Sunshine"): Montag, 20. November 2006 um 11 Uhr im Kino Arsenal in Tübingen.

Näheres zu Filmen, Rahmenprogramm, Gästen sowie Pressefotos zum Herunterladen unter www.frauenrechte.de/filmfest

Kontakt für offene Fragen, Pressematerial oder Terminvereinbarung für Interviews mit den Gästen:

Pressebetreuung Filmfest:
Stefanie Gleißner Tel. 7973-0, und Irene Jung Tel. 017652143792
E-Mail: filmfest@frauenrechte.de, Fax: 07071-7973-22