07.11.2005: FilmFokus Afghanistan

am 18./19./21. November 2005

Im Rahmen des 5. Filmfests FrauenWelten richtet TERRE DES FEMMES im November einen besonderen FilmFokus auf Afghanistan. Dabei werden mit Spiel- und Dokumentarfilmen aus drei Epochen der afghanischen Geschichte sowie einer Gesprächsrunde die Menschenrechte afghanischer Frauen in den Blick genommen. Gefördert wird diese Veranstaltungsreihe von der Landesstiftung Baden-Württemberg.

Ein besonderes Highlight ist der Besuch der berühmten iranischen Regisseure Mohsen Makhmalbaf und Marziyeh Meshkini, anläßlich dessen die preisgekrönten Filme "Kandahar" von Mohsen Makhmalbaf und "Stray Dogs" von Marziyeh Meshkini gezeigt werden. Beide Regisseure werden zu Filmvorführung und Publikumsgespräch anwesend sein. "Stray Dogs", zweifach ausgezeichnet auf dem Filmfestival Venedig,  erzählt die surreale-reale Geschichte von zwei Straßenkindern in der post-Taliban-Ära, die versuchen, Unterschlupf bei ihrer Mutter im Gefängnis zu finden und dafür zu Fahrraddieben werden müssen.

Außerdem wird es am Montag, 21. November, einen Afghanistan-Tag geben mit einer Gesprächsrunde zum Thema "Frauenrechte in Afghanistan im Blickpunkt des Films". Wir freuen uns, dazu neben der Menschenrechtsbeauftragten der afghanischen Regierung Dr. Sima Samar auch die Regisseurin Elke Jonigkeit und Aktivistinnen aus Afghanistan begrüßen zu dürfen: Parwin Doost war herausragende Figur in Elke Jonigkeits Filmen und ist Leiterin des afghanischen Frauenprojektes NAZO, Zakia Haidari ist Leiterin des Frauenprogramms im afghanischen Fernsehen und Mitlied bei NAZO.  In der Debatte wird der Schnittpunkt zwischen Filmarbeit und sozialem Engagement für  Menschenrechte von Frauen in Afghanistan beleuchtet.

Ergänzend sind am Afghanistan-Tag aktuelle Dokumentarfilme von afghanischen Kamerafrauen der AINA Women Filming Group zu sehen. In "Shadows" reist eine junge Journalistin durch Afghanistan um mit Frauen über ihr Leben und ihre Perspektiven zu sprechen. "If I stand up" porträtiert fünf beeindruckende afghanische Frauen, die sich in selbst aufgebauten sozialen Projekten oder in der Politik engagieren.

Aus der russischen Periode Afghanistans wird "Tschadari & Buz Kaschi" in Anwesenheit der Regisseurin Elke Jonigkeit zu sehen sein, in dem die Schicksale von sozialistischen Arbeiterinnen und Widerstandskämpferinnen dokumentiert werden. Als "Bonbon" werden dazu im Vorprogramm aktuelle Fernsehbeiträge aus dem Frauenprogramm des nationalen afghanischen Fernsehens präsentiert.

Näheres zu Filmen, Gesprächsrunde und Gästen sowie Pressefotos zum Herunterladen unter http://www.frauenrechte.de/filmfest

Kontakt für Nachfragen, Pressematerial und Interviewanfragen:
Pressebetreuung FilmFokus Afghanistan:
Gabriele Elsäßer, Tel.  0 70 71 - 79 73-0
Koordination Filmfokus Afghanistan:
Irene Jung  Tel. 0 70 71 - 60 08 83
E-Mail: filmfest@frauenrechte.de,
Fax: 07071-7973-22
TERRE DES FEMMES e.V., Konrad-Adenauer-Str. 40, 72072 Tübingen

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.