21.09.2004: TERRE DES FEMMES auf der Frankfurter Buchmesse 2004: Unsere Neuerscheinung

Das Schwerpunktthema der diesjährigen Buchmesse in Frankfurt ist die Literatur der „Arabischen Welt“. Die Schönheit und literarische Vielfalt dieser Länder wird in der Woche vom 6. bis 10. Oktober 2004 ausgebreitet und bewundert werden. Auch TERRE DES FEMMES beschäftigt sich seit langem mit der arabischen Welt. Doch als Menschenrechtsorganisation, die sich für Frauenrechte weltweit einsetzt, stehen dabei die Frauenrechte in islamischen Gesellschaften im Zentrum des Interesses.

Unsere Neuerscheinung zur Buchmesse 2004

„Tatmotiv Ehre“
zeigt auf, wie Frauen im Namen der Ehre ihre Menschenrechte einbüßen. Zu Tausenden werden Frauen und Mädchen (auch in Deutschland) jährlich von ihrer eigenen Familie ermordet. Da Frauen in vielen patriarchalischen Gesellschaften die Familienehre verkörpern, kann jeder Verstoß gegen die ihnen zugeschriebene Rolle als Frau und Mutter ohne gesellschaftliche Ächtung mit brutalen Strafen geahndet werden. Ein aufrüttelndes, ein provozierendes Buch über Verbrechen im Namen der Ehre.

104 Seiten, Tübingen 2004, 9,90 €, ISBN 3-936823-05-7

TERRE DES FEMMES wird als Ausstellerin auf der Frankfurter Buchmesse auftreten. Wir bieten Lesestoff rund um das Thema Menschenrechte für die Frau, Frauenkalender, Informationsmaterial und eine Signierstunde mit Nena Heydenreich, der Autorin des neuen Buches „Zeitpläne der Liebe“ am Sonntag, 10. Oktober von 10:00 bis 12:00Uhr.

Besuchen Sie uns an unserem Stand in Halle 4.1. Stand Nr. D 152!

Kontakt für Nachfragen:

Christa Stolle                                                     Sandra Stopper

E-Mail: geschaeftsfuehrung@frauenrechte.de       E-Mail: planerin@frauenrechte.de