Internationaler Gedenktag „Nein zu Gewalt an Frauen": Mädchen schützen! Gemeinsam gegen weibliche Genitalverstümmelung. TERRE DES FEMMES Aktion vor dem Brandenburger Tor mit anschließender Konferenz

 

WANN: 23. November 2017, 9.30 Uhr
WO: Brandenburger Tor, Pariser Platz, 10117 Berlin
WER: TERRE DES FEMMES e. V.

Zum Internationalen Gedenktag "NEIN zu Gewalt an Frauen" organisiert TERRE DES FEMMES am 23. November direkt auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor eine Aktion gegen weibliche Genitalverstümmelung. TERRE DES FEMMES wird gemeinsam mit AktivistInnen aus verschiedenen afrikanischen Diaspora-Communities und europäischen Ländern mit einer Performance auf diese Menschenrechtsverletzung aufmerksam machen.

Anschließend findet die Abschlusskonferenz des zweijährigen Projekts CHANGE Plus statt, das von der Europäischen Kommission kofinanziert ist und gemeinsam mit MultiplikatorInnen aus praktizierenden Communities, sogenannten CHANGE Agents, für ein Ende weiblicher Genitalverstümmelung in der EU kämpft.

Ihre GesprächspartnerInnen sind:

  • Maja Wegener, Abteilungsleiterin TERRE DES FEMMES
  • Charlotte Weil, Projektkoordinatorin CHANGE Plus
  • Rakieta Poyga, Partnerorganisation Bangr Nooma in Burkina Faso
  • Tiranké Diallo und Evariste Franz Kapnang Tchaptchet, CHANGE Agents in Berlin

Wir freuen uns, wenn Sie ebenfalls an der anschließenden Fachkonferenz zum Thema „Mädchen schützen! Gemeinsam gegen Genitalverstümmelung“ teilnehmen. Diese findet im Europäischen Haus, Unter den Linden 78, 10117 Berlin statt.

Für Anfragen und Interviews wenden Sie sich bitte an TERRE DES FEMMES, Marion Brucker (Pressereferentin), Tel. 030/40504699-25, oder per E-Mail an presse@frauenrechte.de.

 

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.