Argumente

Argumente zur Debatte um die Kinderverschleierung

Die große Mehrheit des Vereins TERRE DES FEMMES hat auf der Mitfrauenversammlung 2017 für die Befürwortung eines Gesetzes gegen die Verschleierung von Kindern gestimmt (siehe Positionspapier). Der Verein setzt sich für ein Kopftuchverbot für Kinder unter 18 Jahren ein, und zwar aus folgenden Gründen: 

Zusammenfassung:

Kinderverschleierung ist ein modernes Phänomen des islamischen Fundamentalismus, das auf frühe Indoktrination und gegen die verfassungsmäßig garantierte Gleichberechtigung der Geschlechter zielt. Befürworter nehmen dabei eine Gefährdung des Kindeswohls durch mögliche Beeinträchtigungen der körperlichen und psychischen Gesundheit sowie der sexuellen Selbstbestimmung in Kauf. Daher wird Kinderverschleierung von Experten aus der islamischen Welt als Missbrauch verstanden. Ein Verbot stellt daher keine Einschränkung der Freiheit dar, sondern beschützt die Freiheit und die Kinderrechte.

Weiterlesen ...

Positionspapier von TERRE DES FEMMES – Menschenrechte für die Frau e.V. für ein gesetzliches Verbot des Kopftuchs bei Minderjährigen

Im Mai 2017 hat TERRE DES FEMMES ein Positionspapier auf der Mitfrauenversammlung zum Thema gesetzliches Verbot des sogenannten "Kinderkopftuchs" im öffentlichen Raum verabschiedet.

Lesen Sie hier diese Stellungnahme.

Weiterlesen ...

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.