Presseeinladung: Anlässlich des weltweiten Tags der genitalen Selbstbestimmung am 07. Mai 2019

Logo Kampagne unversehrt 2019TERRE DES FEMMES e. V. – Projekt 100% MENSCH gUG – MOGiS e.V. laden ein:
Gemeinsame Pressekonferenz am 7. Mai 2019 zum Start der Kampagne „Mein Körper – unversehrt und selbstbestimmt“

Berlin, 29. April 2019. Anlässlich des weltweiten Tages der genitalen Selbstbestimmung veranstalten TERRE DES FEMMES – Menschenrechte für die Frau e.V., Projekt 100% Mensch gemeinnützige UG und MOGiS e.V. – Eine Stimme für Betroffene eine gemeinsame Pressekonferenz mit fachlich kompetenter Podiumsbesetzung zum Recht von Kindern auf körperliche Unversehrtheit.

Die Pressekonferenz ist gleichzeitig der Startschuss für die einjährige Aufklärungs- und Sensibilisierungskampagne „Mein Körper – unversehrt und selbstbestimmt“, die den Dialog um das Thema Genitalverstümmelung in Deutschland initiieren wird. Denn medizinisch nicht notwendige Eingriffe am Genital verletzen das Recht des Kindes auf körperliche Unversehrtheit und greifen die Würde des Kindes als Individuum an. Diese Genitalverstümmelungen werden oft als „Beschneidungen“ verharmlost und unter dem Deckmantel kultureller oder religiöser Zugehörigkeiten bzw. häufig fragwürdiger medizinischer Begründungen entschuldigt.

Genitalverstümmelung betrifft uns alle. Denn das Recht, über die eigenen Genitalien selbst zu entscheiden, ist ein Menschenrecht. Um alle Facetten dieses Themas fachlich zu diskutieren, laden wir Sie herzlich zu unserer Pressekonferenz ein.

WAS: Pressekonferenz und Podiumsdiskussion zum Start der Kampagne „Mein Körper – unversehrt und selbstbestimmt“

WANN: 7. Mai 2019, 10:30

WO: Haus der Demokratie und Menschenrechte (Berlin-Friedrichshain), Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin

WER:

  • Seyran Ateş, Gründerin Ibn-Rushd-Goethe Moschee, Rechtsanwältin
  • Holger Edmaier, Geschäftsführer Projekt 100% MENSCH gUG
  • Victor Schiering, Vorsitzender MOGiS e.V.  – Eine Stimme für Betroffene
  • Katharina Vater, Referentin für Intergeschlechtlichkeit und trans*, InTra Beratung @Projekt 100% MENSCH
  • Charlotte Weil, Referentin zu weiblicher Genitalverstümmelung, TERRE DES FEMMES Menschenrechte für die Frau e.V.

Moderation: Brian Thomas

Interviewmöglichkeiten: Nach der Podiumsdiskussion sind Einzelinterviews mit Mediziner*innen, Betroffenen, Fachreferent*innen und den Initiator*innen möglich.

Anmeldung: Wir bitten um Anmeldung über unsere Homepage.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 Kampagnenbeteiligte

Für Anfragen und Interviews wenden Sie sich bitte an TERRE DES FEMMES, Nastassja Wachsmuth, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 030/40504699-25, oder per E-Mail an presse@frauenrechte.de

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.