Pressestatement zur Entscheidung des Berliner Abgeordnetenhauses, den 8. März zum Feiertag zu erklären

Berlin, 24.01.2019. TERRE DES FEMMES – Menschenrechte für die Frau e.V. begrüßt ausdrücklich die Entscheidung des Berliner Abgeordnetenhauses, den Internationalen Frauentag am 8. März zum Feiertag für Berlin zu erklären.

„Wir freuen uns, dass 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland so eine ermutigende Entscheidung getroffen wurde. Den 8. März als Feiertag zu erklären, bedeutet Rückenwind für feministische Anliegen, sowie Anerkennung der vergangenen Errungenschaften. Dieser Feiertag sollte als Aufruf für das Verteidigen und Erweitern der Frauenrechte in den nächsten 100 Jahren verstanden werden."  sagt Christa Stolle, Bundesgeschäftsführerin von TERRE DES FEMMES.

 

Für Anfragen und Interviews wenden Sie sich bitte an TERRE DES FEMMES, Nastassja Wachsmuth (ehem. Lutz-Sorg), Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 030/40504699-25, oder per E-Mail an  presse@frauenrechte.de.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.