Gründung eines bundesweiten Netzwerkes von Beraterinnen zum Thema "Mädchenbeschneidung in afrikanischen Communities"

Am Wochenende 21.-22.05.2011 fand ein von Maisha e.V. und TERRE DES FEMMES e.V. organisiertes und von filia-die Frauenstiftung gefördertes Netzwerktreffen für BeraterInnen zum Thema „Mädchenbeschneidung in afrikanischen Communities“ statt. Teilgenommen haben 23 Frauen und Männer unterschiedlicher afrikanischer Herkunft, die bereits in der Beratung tätig sind oder sich künftig in diesem Bereich engagieren möchten. Der rege Austausch von Informationen zum Thema und den persönlichen Erfahrungen im Umgang mit Betroffenen, der an diesem Wochenende begonnen hat, soll auch in Zukunft fortgeführt werden. Das nächste Netzwerktreffen soll im Herbst 2011 in Frankfurt/Main stattfinden.

Weitere Informationen erhalten Sie im Einladungsflyer (PDF-Datei)

TeilnehmerInnen des Netzwerktreffens, Foto ©: Franziska GruberTeilnehmerInnen des Netzwerktreffens,
Foto ©: Franziska Gruber


Gladys Burk (pendaKenia e.V.), Hadja Kaba (Mama Afrika e.V.) und Millicent Kett (Maisha e.V.) in lebhafter Diskussion. Foto ©: Franziska GruberGladys Burk (pendaKenia e.V.), Hadja Kaba (Mama Afrika e.V.) und Millicent Kett (Maisha e.V.) in lebhafter Diskussion.
Foto ©: Franziska Gruber

Logo Transparenzinitiative