Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Auftaktveranstaltung für das EU-Projekt CHANGE gegen FGM

Am 18. und 19. April 2013 fand das Kick-off-Meeting für das EU geförderte Daphne Projekt mit dem Titel CHANGE in Berlin statt. Das zweijährige Projekt, bei dem TERRE DES FEMMES als Koordinatorin auftritt, wird einflussreiche Personen in afrikanischen Communities in Deutschland zu so genannten Change Agents ausbilden. So soll langfristig zu einem Bewusstseinwandel bezüglich weiblicher Genitalverstümmelung (FGM) in Europa beigetragen werden.

EU-Projekt Change ©TERRE DES FEMMESEU-Projekt Change ©TERRE DES FEMMESAn diesem ersten Treffen aller Partnerorganisationen, nahmen EuroNet FGM, FSAN aus den Niederlanden, FORWARD aus Großbritannien, RISK aus Schweden und Plan International aus Hamburg teil. Auch Isabelle Louis, Project Officer der EU nahm an dem Treffen teil, gab wichtige Inputs in Form einer Präsentation über das Daphne Programm und Projektmanagement und beantwortete aufkommenden Fragen der Teilnehmerinnen.

Hintere Reihe, v.l.n.r: Kerstin Nacke (TDF), Samantha Ruppel (TDF), Christa Stolle (TDF), Zahra Siad Naleie (FSAN), Gwladys Awo (Plan International), Isabelle Louis (EC), Katharina Kuss (TDF).  Vordere Reihe, v.l.nr.: Franziska Gruber (TDF), Kekeli Ablavi Kpognon (FORWARD), Tobe Levin Freifrau von Gleichen (EuroNet FGM), Fana Habeteab (RISK). Foto: ©TERRE DES FEMMESHintere Reihe, v.l.n.r: Kerstin Nacke (TDF), Samantha Ruppel (TDF),
Christa Stolle (TDF), Zahra Siad Naleie (FSAN), Gwladys Awo (Plan International), Isabelle Louis (EC), Katharina Kuss (TDF).
Vordere Reihe, v.l.nr.: Franziska Gruber (TDF), Kekeli Ablavi Kpognon (FORWARD), Tobe Levin Freifrau von Gleichen (EuroNet FGM), Fana Habeteab (RISK).
Foto: ©TERRE DES FEMMES

Zu Beginn des Kick-off-Meetings stellten sich die einzelnen Partnerorganisationen im Bezug auf ihre Arbeit und ihre Erfahrungen im Themenbereich FGM vor, ebenfalls gab es einen regen Austausch über verschiedene Materialien, welche in der Communityarbeit im Bezug auf FGM verwendet werden können. Im weiteren Verlauf gab Projektkoordinatorin Katharina Kuss von TERRE DES FEMMES einen Überblick über die generellen Ziele und Strategien des CHANGE Projektes.

Die Partnerinnen diskutierten über verschiedene Punkte und beschlossen zum Beispiel die Ausschreibung der Stelle der Change Agents, welche in den kommenden Wochen publiziert wird. Change Agents können sowohl männlich als auch weiblich sein, sie sollten aus einem Land mit einer hohen FGM-Verbreitungsrate kommen und sich in ihrer Community gerne engagieren.

Des Weiteren wurden die rechtlichen und finanziellen Aspekte des Projektes und der Aufbau der CHANGE-Homepage besprochen sowie das Logo des Projektes ausgewählt. Die Projektwebsite wird im August online gehen.

Am Ende der zwei produktiven Tage wurde ein Termin für das zweite Treffen im Juli festgelegt. Dort sollen die Trainings für die Change Agents festgelegt werden.

co-funded by the European Union