Allemagne    français    English

FGM Fortbildungen in Lörrach

TeilnehmerInnen der Fortbildung zu FGM in Lörrach. Foto: © TERRE DES FEMMES e.V.TeilnehmerInnen der Fortbildung zu FGM in Lörrach.
Foto: © TERRE DES FEMMES e.V.
Am 19. und 20. Oktober 2017 gab FGM-Referentin Dr. Idah Nabateregga eine Fortbildung unter dem Titel "Weiblicher Genitalverstümmelung begegnen: Präventionsmaßnahmen und Unterstützung von Betroffenen und Gefährdeten" für Fachkräfte im Fachbereich Migration und Flüchtlingsarbeit in Lörrach. Die Fortbildung wurde gemeinsam mit Christina Hopfner und Nazmije Mahmutaj vom Diakonischen Werk im Landkreis Lörrach organisiert. Am 19. Oktober war die Fortbildung für MitarbeiterInnen der Diakonie und am 20. Oktober für MitarbeiterInnen der Caritas und anderen Interessierten angesetzt. Ziel dieser Fortbildungen war es, unterschiedliche Berufsgruppen ausführlich über FGM und die daraus resultierenden Folgen zu informieren sowie Unterstützungs- und Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen und den TeilnehmerInnen Handlungsstrategien und Präventionsmaßnahmen näher zu bringen.

Im Fokus stand ein sensibler und bewusster Umgang mit Betroffenen und die Entwicklung eines besseren Verständnis für das Thema. Außerdem wurden die anwesenden TeilnehmerInnen über Handlungsstrategien und bestehende physische und psychosoziale Hilfsangebote für betroffene Mädchen und Frauen informiert. So können Betroffene unterstützt und Gefährdete vor weiblicher Genitalverstümmelung geschützt werden.

Dr. Nabateregga zeigte sich dankbar für die Mobilisierung im Landkreis Lörrach und das erwachte Interesse in den unterschiedlichen Institutionen und Organisationen – denn so erreichen wir gemeinsam die Öffentlichkeit. Durch intensive Kooperation mit anderen Fachkräften und DienstleisterInnen können wir gemeinsam Kinder und Jugendliche wirksam vor FGM schützen und Betroffene unterstützen.

Wir möchten Frau Hopfner und Frau Mahmutaj herzlich für die Zusammenarbeit danken!

Logo Transparenzinitiative