WWDOGA – Weltweiter Tag der genitalen Selbstbestimmung öffentliche Kundgebung in Köln

Köln Mai 2017Am 7. Mai 2017 gab es in Köln am Wallrafplatz eine öffentliche Kundgebung anlässlich des Weltweiten Tag der genitalen Selbstbestimmung. An diesem Tag jährte sich die Verkündung des KÖLNER URTEILS zum fünften Mal. Das Kölner Urteil hatte 2012 auch Jungen das Recht auf genitale Selbstbestimmung zugesprochen, indem es eine medizinisch nicht indizierte Vorhautentfernung („Beschneidung“) eines Jungen als eine strafbare Körperverletzung bewertete. Inzwischen ist der 7. Mai längst weltweit zu einem Symbol für die Selbstbestimmungsrechte des Kindes unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Religion und Tradition geworden. Auch für TERRE DES FEMMES ist dieser Tag ein sehr wichtiger Tag im Jahr.

Unsere Mitfrau Gislinde Nauy aus Augsburg nahm ebenfalls an dieser Veranstaltung teil und hielt eine Rede, in der sie noch mal ganz deutlich erklärt, dass sowohl weibliche Genitalverstümmelungen an kleinen Mädchen und Frauen als auch die Jungenbeschneidung eine klare, nicht tolerierbare Menschenrechtsverletzung darstellt und es unser aller Verantwortung ist dagegen zu kämpfen.

Sehen Sie hier Ihre gesamte Rede in voller Länge:

Wir bedanken uns sehr für Ihren Einsatz und ihr Engagement, gemeinsam machen wir uns stark für Kinderschutz und das Recht auf genitale Selbstbestimmung auf der ganzen Welt!

 

Stand: 05/2017

 

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.