FGM-Fortbildung von TDF-Referentin Dr. Idah Nabateregga in Oranienburg

Die Fortbildung über weibliche Genitalverstümmelung stieß in Oranienburg auf großes Interesse. Foto: © TERRE DES FEMMESDie Fortbildung über weibliche Genitalverstümmelung stieß in Oranienburg auf großes Interesse. Foto: © TERRE DES FEMMESAm 19. Januar 2017 gab die TDF-Referentin für weibliche Genitalverstümmelung, Dr. Idah Nabateregga, eine Fortbildung für Berufsgruppen, die häufig mit von FGM bedrohten und betroffenen Mädchen und Frauen in Kontakt treten. Die Fortbildung wurde vom Fachberatungsdienst für Zuwanderung, Integration und Toleranz (FaZIT) organisiert und fand in Oranienburg statt. Ziel dieser Fortbildungen ist es, unterschiedliche Berufsgruppen ausführlich über FGM und die daraus resultierenden Folgen zu informieren.

Besonders im Fokus steht der sensible und bewusste Umgang mit Betroffenen, um ein vertrauensvolles Verhältnis herzustellen und zu erhalten. Es ist wichtig, dass Berufsgruppen ein besseres Verständnis für das Thema entwickeln und lernen, einzuschätzen, ob eine Verstümmelung bevorsteht, um diese effektiv verhindern zu können. Dazu gehört die Zusammenarbeit in einer Netzwerkstruktur.

Außerdem sollten Berufsgruppen über die bestehenden physischen und psychosozialen Hilfsangebote für betroffene Mädchen und Frauen im Bilde sein, um diese Angebote gegebenenfalls weiterzuempfehlen. So können gemeinsam Betroffene unterstützt und Gefährdete vor weiblicher Genitalverstümmelung geschützt werden.

Wir freuen uns sehr über das große Interesse der Teilnehmer der gestrigen Fortbildung und bedanken uns bei FaZIT für die Organisation des Workshops.

Wie jedes Jahr führt TERRE DES FEMMES auch 2017 wieder Fortbildungen zu weiblicher Genitalverstümmelung für unterschiedliche Berufsgruppen, wie ÄrztInnen, Hebammen, SozialarbeiterInnen, PsychologInnen, LehrerInnen, MitarbeiterInnen des Jugendamtes, Ehrenamtliche usw durch. Bei Interesse freuen wir uns über eine Nachricht von Ihnen.

 

Stand: 01/2017

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.