Allemagne    français    English

Arbeitsgruppe der Bund-Länder-NRO AG zur Entwicklung von Projekten gegen FGM

Am 09. November 2016 nahm TDF Fachreferentin Idah Nabateregga an der von der Bund-Länder-NRO AG (am 12.10.2016) gegründeten Unter-Arbeitsgruppe zum Thema weibliche Genitalverstümmelung teil. Die AG traf sich zum ersten Mal für einen ganzen Tag im Familienministerium, um über die Gestaltung von Projekten gegen FGM zu sprechen. Ein besonderer Fokus lag dabei auf der Situation von geflüchteten Frauen und Mädchen.

Verschiedene Mitglieder des INTEGRA-Netzwerks waren eingeladen, um ihre Erfahrungen aus der direkten Arbeit mit Communities in Deutschland zu teilen. Um weibliche Genitalverstümmelung zu überwinden, müssen die Communities unbedingt in den Prozess eingebunden werden.

Neben den Mitgliedern von INTEGRA sind auch VertreterInnen der Ministerien in der Unter-AG tätig.

Logo Transparenzinitiative