Aktuelles zu Häuslicher und sexualisierter Gewalt

Referentenentwurf zum Sexualstrafrecht - geplante Änderungen unzureichend!

Nachdem das Kanzlerinamt monatelang den Reformprozess des Sexualstrafrechts blockiert hat, wurde den Verbänden, so auch TERRE DES FEMMES, Ende des Jahres 2015 ein bereits im Sommer 2015 erarbeiteter Referentenentwurf des Bundesjustizministeriums mit der Bitte um Stellungsnahme vorgelegt.

Weiterlesen ...

Statement von TDF zu den gewalttätigen und sexuellen Übergriffen in deutschen Städten

Kampagnenfoto: Schaust du hin?TERRE DES FEMMES - Menschenrechte für die Frau e.V. ist entsetzt und empört über die sexuellen Übergriffe auf Frauen, die in der Silvesternacht in verschiedenen Städten in Deutschland statt gefunden haben.

In unserem freien demokratischen Land sind Frauen und Männer gleichberechtigt und gleich verpflichtet, sich für den Erhalt der demokratischen Grundordnung einzusetzen. Es ist die Aufgabe von Staat und Zivilgesellschaft zu gewährleisten, dass Frauen und Mädchen sich zu jeder Uhrzeit an jedem Ort ohne Angst vor Gewalt frei bewegen können.

Weiterlesen ...

Bundestag beschließt 3. Opferrechtsreformgesetz

Der Bundestag hat am 03.12.15 den Gesetzentwurf zum sogenannten 3. Opferrechtsreformgesetz der Bundesregierung in der Fassung des Rechtsauschusses angenommen. Hintergrund des Gesetzentwurfs ist die sogenannte EU-Opferschutzrichtlinie. Diese legt die Mindeststandards für die Rechte der Opfer von Straftaten fest und hätte bereits bis Mitte November diesen Jahres in nationales Recht umgesetzt werden sollen.

Weiterlesen ...

Kampagne "Schaust du hin?" nominiert für den Politikaward 2015

Die Kampagne "Schaust du hin?" wurde für den diesjährigen Politikaward nominiert und schaffte es unter die fünf besten Kampagnen in der Kategorie „Kampagnen gesellschaftlicher und privater Sektor“. Der Politikaward wird veranstaltet von politik&kommunikation, ein Fachmagazin für politische Kommunikation.

Hier geht’s zur Shortlist: Politikaward 2015

Weiterlesen ...

Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig unterstützt die TERRE DES FEMMES-Kampagne „Schaust du hin?“ gegen Häusliche Gewalt

Die Frauenministerin unterstützt die Kampagne „Schaust du hin?“ mit einer Videobotschaft. Ihre Botschaft: „Gewalt gegen Frauen ist kein Kavaliersdelikt. Gewalt gegen Frauen in der eigenen Partnerschaft, in den eigenen vier Wänden ist auch keine Privatangelegenheit. Gewalt gegen Frauen geht gar nicht!, und deshalb muss jede und jeder mithelfen, Frauen zu unterstützen, sich Hilfe zu suchen, aus der Gewaltspirale rauszukommen. Die Kampagne von TERRE DES FEMMES „Schaust Du hin?“ ist deshalb sehr wichtig. Niemand darf wegschauen! (...)“

Mehr Informationen zur Kampagne „Schaust du hin?

Der Kurzfilm zur Kampagne wurde von der Agentur HEYMANN BRAND DE GELMINI pro bono konzipiert und umgesetzt.

Logo Transparenzinitiative   

Feed-Einträge