ZurückCOM_SIMPLECALENDAR_PRINTvCal/iCal
Datum:
01.02.2016  STATUS
Veranstaltungsort:
Hauptgebäude der Humboldt Universität, Unter den Linden 6, Berlin, 1. Etage, Hörsaal 2097
Ort:
Berlin
VeranstalterInnen:
Amnesty International Hochschulgruppe der Humboldt Universität

Jedes Jahr wird am 6. Februar mit dem Tag „Null Toleranz gegenüber Weiblicher Genitalverstümmelung“ auf diese Menschenrechtsverletzung aufmerksam gemacht. Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation sind ca. 140 Mio. Mädchen und Frauen betroffen oder dem Risiko einer Verstümmelung ausgesetzt. Die Folgen für die Betroffenen sind schwerwiegend und können unterschiedlich ausgeprägt sein. In jedem Fall stellt die Verstümmelung der weiblichen Genitalien einen Eingriff in die körperliche und seelische Gesundheit der Mädchen und Frauen dar. TERRE DES FEMMES setzt sich seit Jahren dafür ein, weiblicher Genitalverstümmelung ein Ende zu setzten. Aus diesem Anlass wird Idah Nabateregga, Referentin in dem Referat „Weibliche Genitalverstümmelung“ an einem von der Amnesty International Hochschulgruppe der Humboldt Universität organisierten Sensibilisierungsabend zu der Thematik teilnehmen.

Geplant sind mehrere Vorträge von ExpertInnen, die in Berlin zu weiblicher Genitalverstümmelung aktiv sind. Anschließend soll eine Diskussion mit dem Publikum stattfinden. Damit soll sowohl auf die Arbeit von TERRE DES FEMMES zu weiblicher Genitalverstümmelung aufmerksam gemacht als auch über das Thema aufgeklärt und sensibilisiert werden.

 

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.