Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

ZurückCOM_SIMPLECALENDAR_PRINTvCal/iCal
Datum:
23.11.2014
Veranstaltungsort:
Cinema – Königstraße/Ecke Bolzstraße, 70173 Stuttgart
Ort:
Stuttgart
VeranstalterInnen:
TERRE DES FEMMES Stuttgart in Kooperation mit dem Kino Cinema und dem Filmfest FrauenWelten

Die Städtegruppe Stuttgart hat bereits im letzten Jahr mit ihrem Aktionstag ‚BORDELLstadt STUTTGART’ auf die aktuellen Auswirkungen und langfristigen Folgen von Prostitution aufmerksam gemacht. Die Filmvorführung ist nun eine weitere Veranstaltung, die sich mit dem Thema Prostitution kritisch auseinander setzt.

Zum Inhalt des Films:

Heiligabend in Zürich. Tiefster Winter und eine verschneite Großstadt. Männer und Frauen, die in gut situierten Verhältnissen leben. So zum Beispiel der geschiedene Rolf – er gibt sich alle Mühe, den Kontakt zu seiner Tochter wieder aufzubauen. Und die schwangere Lena, die mit ihrem Mann und dem kleinen Sohn ein scheinbar intaktes Familienleben führt. Während die Sozialarbeiterin Judith wie jeden Tag ihren harten Job zu meistern hat, traut sich die verwitwete Spanierin Maria endlich, ihren Bekannten zu einem romantischen Abendessen einzuladen. Im Laufe dieses einen Tages treffen sie alle auf die im Rotlichtmilieu arbeitende Bulgarin Mia. Die Begegnungen mit der jungen Frau lassen sämtliche Fassaden bröckeln – und nach und nach kommen Lügen, Begehren, Schmerz und die Sehnsucht nach Nähe und echter Verbundenheit zum Vorschein.

Nach der Filmvorführung findet ein Publikumsgespräch mit der Regisseurin Petra Volpe und der Hauptdarstellerin Luna Mijovic statt.