ONE BILLION RISING 2017 – Tanzdemo gegen Gewalt an Frauen

OBR 2017Am Dienstag, dem 14. Februar werden sich wieder Menschen bei der weltweiten Kampagne ONE BILLION RISING erheben und gemeinsam tanzen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen. Die Aktion findet 2017 zum fünften Mal statt. TERRE DES FEMMES unterstützt die Aktion in vielen Städten Deutschlands.

Warum tanzen wir?

Anlässlich des 15-jährigen Jubiläums der V(agina)-Day-Aktionstage, startete die Initiatorin der V-Days, Eve Ensler, die weltweite Kampagne ONE BILLION RISING am 14. Februar 2013. Jede dritte Frau weltweit ist oder war bereits Opfer von Gewalt, wurde geschlagen, zu sexuellem Kontakt gezwungen, vergewaltigt oder in anderer Form misshandelt. Dementsprechend wurden auf der ganzen Welt einer Milliarden (one billion) Frauen Gewalt angetan. Deshalb waren am 14. Februar 2013 Frauen und Männer weltweit dazu eingeladen, rauszugehen, zu tanzen und sich zu erheben, um das Ende dieser Gewalt zu fordern.

ONE BILLION RISING 2017

Offizieller Kampagnenschwerpunkt 2017 ist der Kampf gegen die Ausbeutung und Unterdrückung von Mädchen und Frauen – in vielen Städten haben sich die OrganisatorInnen aber eigene Schwerpunkte gewählt. Unterstützt durch die TERRE DES FEMMES Städtegruppe München wird in München am 14. Februar bspw. Solidarität mit den Frauen auf der Flucht (PDF-Datei) gezeigt und gefordert. Auch in Nürnberg (PDF-Datei) und beteiligen sich Frauen an der Organisation und am Tag selbst.

Eine Übersicht aller Veranstaltung findet sich auf der Homepage von One Billion Rising

Wer sich beteiligen und mittanzen will, findet die Choreografie auf Youtube.

Mehr Informationen zur weltweiten Kampagne finden sich auf der One Billion Rising Homepage 

 

Stand: 02/2017

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.