Aktuelles zum Thema Frauenrechte allgemein

Nach grausamem Mord an Studentin – Frauen demonstrieren in der Türkei gegen Gewalt an Frauen

Auslöser der Proteste ist die brutale Ermordung der 20-jährigen Studentin Özgecan Aslan durch einen Busfahrer. Er versuchte erst, sie zu vergewaltigen, als sie sich wehrte, tötete er sie. Am Freitag fand die Polizei die verstümmelte und verbrannte Leiche, der seit Mittwoch (11.2.15) als vermisst gemeldeten Frau.

Immer wieder hatten sich in der Vergangenheit Politiker der konservativen AK-Partei, der auch der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan angehört, sexistisch geäußert und zu einem frauenfeindlichen Klima in der Türkei beigetragen. Es waren Aussagen wie Frauen und Männer seien nicht gleich, Frauen sollten zuhause bleiben, dort seien sie vor Gewalt sicher. FrauenrechtlerInnen kritisieren, dass sich die Frauen- und Menschenrechtssituation in der Türkei in den letzten Jahren verschlechtert hat und Betroffene nicht genug geschützt werden: 42 Prozent der türkischen Frauen erfahren Gewalt durch Verwandte / Angehörige. In der ländlichen Region sind es sogar 47 Prozent also fast jede zweite Frau. 2014 wurden 294 Frauen umgebracht.

Weiterlesen ...