TERRE DES FEMMES in den Medien

Berichte und Medien über TERRE DES FEMMES e.V.

Femizide. Für die Öffentlichkeit ist Gewalt gegen Frauen "noch ein großes Tabuthema", so TERRE DES FEMMES-Referentin Vanessa Bell

In erster Linie ein Männerproblem.

Quelle: Gießener Allgemeine am 10.02.2020

Christa Stolle, TERRE DES FEMMES-Geschäftsführerin wertet die Vollverschleierung als Verletzung der Menschenwürde der Frau

Nach Niqab-Urteil: Hamburg will Schulgesetz schnell ändern

Eine 16 Jahre alte Berufsschülerin will mit Vollverschleierung am Unterricht teilnehmen. Die Schulbehörde ist dagegen, unterliegt aber vor Gericht. Jetzt will Hamburg sein Schulgesetz ändern.

Quelle: qantara TERRE DES FEMMES- 04.02.2020

Internationaler Tag "Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung“ am 6. Februar

TERRE DES FEMMES fordert einen bundesweiten Schutzbrief gegen Genitalverstümmelung (FGM).

TDF-Referentin Idah Nabateregga: Der Schutzbrief kann den betroffenen Familien als Argumentationshilfe gegen FGM dienen

Quelle: Redaktionsnetzwerk Deutschland am 06.02.2020

 

TERRE DES FEMMES-Referentin Charlotte Weil sieht in der Aufklärung der Familien und in der Schulung von Fachpersonal einen Schlüssel in der Bekämpfung von FGM

"Beschnitten zu sein, ist wie in einem toten Körper zu leben"
In Deutschland leben über 70.000 von Genitalverstümmelung betroffene Frauen. Immer mehr Mädchen sind gefährdet. Eine Koordinierungsstelle in Berlin will jetzt für bessere Prävention sorgen.

Quelle: Deutsche Welle am 06.02.2020

 

FGM-Expertin Charlotte Weil im Interview

Mehr als 70.000 Frauen und 17.000 Mädchen sind in Deutschland von weiblicher Genitalverstümmelung betroffen

Quelle: Radio Dreyeckland am 06.02.2020

 

Für FGM-Fachfrau Idah Nabateregga sind Aufklärung und Einsatz von AktivistInnen vor Ort unerlässlich

"Wir können diesen Kampf gewinnen"

Quelle: Wiener Zeitung am 05.02.2020

 

Christa Stolle, TERRE DES FEMMES-Geschäftsführerin, über Verbreitung und Hintergründe von FGM

Audio. Kampf gegen Genitalverstümmelung - in Deutschland rund 70 Tausend Frauen und Mädchen betroffen

Quelle: SWR am 05.02.2020

 

TERRE DES FEMMES-Vorstandsfrau Jessica Espinoza über die Verbreitung von Genitalverstümmelung bei Mädchen in Deutschland

Tiefe Schnitte in Körper und Seele

Quelle: Deutschlandfunk am 03.02.2020

TERRE DES FEMMES-Referentin Charlotte Weil über die komplexen Hintergründe der weiblichen Genitalverstümmelung

Mädchen droht Beschneidung im Urlaub

Quelle: Delmenhorster Kreisblatt am 22.01.2020

TDF-Veranstaltung in Frankfurt führt zu Auseinandersetzungen

Auseinandersetzungen während Podiumsdiskussiom an der Uni Frankfurt

SG Rhein-Main zeigt sich in einer öffentlichen Stellungnahme besorgt über die fehlende Diskussionsbereitschaft
„Ihr Ziel war es, alle Anwesenden mundtot zu machen“

Quelle: Journal Frankfurt vom 29.01.2020

 

TDF-Mitfrau Naïla Chikhi bezieht Stellung zur Kopftuchdebatte an der Frankfurter Uni

Nicht muslimisch genug?

Quelle: Humanistischer Pressedienst am 22.01.2020

 

TERRE DES FEMMES-Veranstaltung zum Thema Kopftuch an der Uni Frankfurt wird massiv gestört

Prügelei nach Kopftuch-Debatte : „Wir lassen uns nicht verbieten, zu diskutieren“

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeiung am 17.01.2029

 

Podiumsgast, TDF-Mitfrau NaÏla Chikhi, schildert ihre Sicht auf die Ereignisse während der Veranstaltung in Frankfurt

"Das ist undemokratisch!"

Quelle: Emma am 17.01.2020

 

TERRE DES FEMMES-CHANGE Agent Martha Waithaka kämpft gegen weibliche Genitalverstümmelung

„Genitalverstümmelung: Kenianerin will Kinder schützen“

Quelle: Redaktionsnetzwerk Deutschland am 07.01.20 (Printprodukt)

TERRE DES FEMMES-Mitfrau Heidemarie Grobe engagiert sich gegen Gewalt an Frauen

„Schluss mit der Gewalt gegen Frauen“

Quelle: Frau im Leben 01/2020 (Printprodukt)