Über uns

BegegnungTERRE DES FEMMES ist eine gemeinnützige Menschenrechtsorganisation für Frauen. Laut der "Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte" von 1948 haben Frauen und Mädchen das Recht, selbstbestimmt, frei und in Würde zu leben. Im Juni 2014 verabschiedete TERRE DES FEMMES das feministische Leitbild (PDF-Datei), das die Grundlage für die bisherige und zukünftige Arbeit des Vereins sein soll.

TERRE DES FEMMES setzt sich für diese Menschenrechte ein und unterstützt Frauen und Mädchen durch internationale Vernetzung, Öffentlichkeitsarbeit, gezielte Aktionen, persönliche Beratung und Förderung von einzelnen Projekten im Ausland.

Mit Lobbyarbeit auf politischer Ebene, Information der breiten Öffentlichkeit und Angeboten für spezielle Zielgruppen arbeitet TERRE DES FEMMES an einem Bewusstseinswandel, denn patriarchale Strukturen benachteiligen und diskriminieren Frauen überall auf der Welt.

Der Verein TERRE DES FEMMES - Menschenrechte für die Frau - wurde 1981 in Hamburg gegründet. Seit 1990 gibt es eine Geschäftsstelle mit hauptamtlichen Mitarbeiterinnen, die bis 2011 ihren Sitz in Tübingen hatte. Im Jahr 2008 wurde ein Büro in Berlin eröffnet, um effektivere Lobbyarbeit bei Ministerien und PolitikerInnen zu leisten. 2011 ist die gesamte Bundesgeschäftsstelle nach Berlin umgezogen.

TERRE DES FEMMES hat ca. 2.000 Vereinsmitglieder (= stimmberechtigte Mitfrauen) und ca. 1.900 Förderinnen und Förderer. Viele Frauen engagieren sich ehrenamtlich einzeln oder in Städtegruppen und Arbeitsgruppen. In Zusammenarbeit mit der Bundesgeschäftsstelle organisieren die Aktiven Infoveranstaltungen und -stände, Medien- und Lobbyarbeit, Vorträge und Unterschriftenkampagnen und machen auf Menschenrechtsverletzungen an Frauen aufmerksam.

Unser Organigramm macht deutlich, wie der Verein organisiert ist. Das Organigramm wurde Anfang 2017 neustrukturiert, die Änderungen werden im Laufe des Jahres eingeführt.

Logo Transparenzinitiative