...Mali: „APDF hat mein Leben gerettet“

Alimata Traoré. Foto: © TERRE DES FEMMESAlimata Traoré. Foto: © TERRE DES FEMMESWährend unseres Projektbesuchs im März 2017 in Mali konnten wir mit Frauen im Frauenschutzhaus unserer Partnerorganisation APDF in Bamako Gespräche führen. Alimata Traoré ist uns ganz besonders zu Herzen gegangen. Sie hat uns einmal mehr verdeutlicht, wie wichtig die Arbeit von APDF ist, für die wir im Juni 2017 eine Spendenaktion gestartet haben.

Im Jahr 2014 musste Alimata Traoré (Name wurde geändert) aus ihrer Heimatstadt Timbuktu fliehen. Islamistische Terrorgruppen hatten den Norden Malis seit 2012 unter ihrer Gewaltherrschaft. Alimata Traoré wurde mehrfach vergewaltigt. Im weit entfernten Frauenschutzhaus der APDF in Bamako hat sie schließlich Schutz gefunden.

„Ich kann nicht darüber reden, was mir angetan wurde. Aber ich will davon reden, dass APDF mein Leben gerettet hat.“

Unsere Partnerorganisation Association pour le Progrès et la Défense des Droits de Femmes“ (APDF) betreibt Frauenschutzhäuser in Bamako und Mopti. Alleine im letzten Jahr haben mehr als 300 Mädchen und Frauen im Frauenschutzzentrum in Bamako Hilfe gesucht.

In den ersten vier Wochen hat Alimata Traoré nur geweint und konnte kaum reden. Erst allmählich hat sie Vertrauen gefasst und konnte sich auf das Angebot der psychologischen Beratung einlassen. Durch intensive psychologische Unterstützung gestärkt, konnte sie später an einer der APDF-internen Schulungen im Schneidern teilnehmen. „Bei APDF wurde ich liebevoll aufgenommen, das hat mir das Leben gerettet.“

Gerade darin besteht die Besonderheit der Arbeit von APDF: gewaltbetroffene Mädchen und Frauen finden unter einem Dach Notunterkunft, Beratung und Fortbildungsangebote, um ein eigenes Einkommen zu erwirtschaften. In Kursen wird gelernt, wie man lokale Agrarprodukte zu Sirup, Seifen, oder getrocknetem Gemüse weiter verarbeitet, oder wie man sich mit einer eigenen Nähmaschine selbständig machen kann.

Um dieses ganzheitliche Hilfsangebot in einem der ärmsten Länder der Welt auch weiterhin bereitstellen zu können, braucht APDF Ihre Unterstützung.

Helfen Sie mit, damit gewaltbetroffenen Mädchen und Frauen in Mali auch zukünftig geholfen werden kann.

Unterstützen Sie APDF mit Ihrer Spende! 

 

Stand: 06/2017

 

Spenden Sie für unsere internationale Arbeit!

Logo Transparenzinitiative