25.11.: Internationaler Gedenktag "NEIN zu Gewalt an Frauen" - TERRE DES FEMMES fordert Bundesregierung auf Frühehen zu stoppen (25.11.2015)

WANN: 25. November 2015, 11:00 Uhr

WO: Brandenburger Tor, Pariser Platz, 10177 Berlin

WER: TERRE DES FEMMES u.a. Bundesgeschäftsführerin Christa Stolle

Zum Internationalen Gedenktag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ am 25. November organisiert TERRE DES FEMMES eine spektakuläre Aktion gegen Frühehen und Zwangsverheiratung Minderjähriger direkt auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor. Ziel der Aktion ist es, die Öffentlichkeit auf diese Menschenrechtsverletzung, die nicht nur im Ausland, sondern auch in Deutschland geschieht, aufmerksam zu machen. TERRE DES FEMMES fordert deshalb die Bundesregierung auf, das gesetzliche Mindestheiratsalter auf 18 Jahre ohne Ausnahme festzulegen. Dazu hat die Frauenrechtsorganisation die Unterschriftenaktion: "Frühehen stoppen – Bildung statt Heirat!“ gestartet.

Frühehen und Zwangsheirat sind eine Menschenrechtsverletzung. Jeden Tag werden weltweit 39.000 Mädchen vor ihrem 18. Geburtstag verheiratet. Und das, obwohl die UN-Kinderrechtskonvention als gesetzliches Mindestheiratsalter 18 Jahre empfiehlt. Mädchen erleben nach einer frühen Heirat oftmals häusliche oder sexualisierte Gewalt und müssen entweder die Schule oder die Ausbildung abbrechen. Sie werden damit um die Möglichkeit gebracht, selbst bestimmt zu leben sowie einen Beruf auszuüben, der sie finanziell unabhängig macht. Auch wenn Frühehen mehrheitlich in Asien, Afrika und Lateinamerika vorkommen, können in Deutschland ebenfalls Minderjährige ab 16 Jahren mit Zustimmung des Familiengerichts heiraten.

Seit 2001 initiiert TERRE DES FEMMES jährlich am 25. November, dem internationalen Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen!“, verschiedenste Aktionen, um ein Zeichen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen zu setzen.

Für Nachfragen und Interviews stehen wir gerne zur Verfügung. Bitte lassen Sie uns bis Freitag, 20. November 2015 wissen, ob Sie kommen werden. Rückmeldungen an:Marion Brucker, Pressereferentin von TERRE DES FEMMES, Tel. 030/40504699-25 oder per E-Mail an: presse@frauenrechte.de.

logo-transparenzinitiative